Es ist eine unfassbare Tragödie! In der Nacht zum Sonntag ist die Welt für den Sprint-Star Tyson Gay zusammengebrochen. Seine 15-jährige Tochter Trinity geriet vor einem Restaurant in Kentucky in eine Schießerei und erlag ihrer schweren Verletzung. Nun stellt sich heraus: Der Teenager berichtete zum Tatzeitpunkt auf Twitter von dem Schusswechsel.

Tyson Gay bei den Olympischen Spielen 2016
Getty Images
Tyson Gay bei den Olympischen Spielen 2016

Um zwei Uhr nachts ahnte Trinity Gay noch nicht, welche Folgen diese Schießerei für sie haben wird. Die 15-Jährige wollte eigentlich mit ihren Freunden durch die Samstagnacht feiern und fuhr dafür in ein Restaurant in Lexington, Kentucky. Vor den Türen der "Cook out"-Filiale ereignete sich eine Tragödie: "Natürlich fangen sie jetzt hier an zu schießen", berichtet Trinity offenbar unbeeindruckt bei Twitter. Als sie wenige Minuten später das Lokal verlässt, wird sie auf dem Parkplatz von einer Kugel in den Nacken getroffen und erliegt um fünf Uhr im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Tyson und Trinity Gay
Instagram / Trinity Gay
Tyson und Trinity Gay

Der furchtbare Tod stürzt Trinitys Vater Tyson Gay und ihre Mutter Shoshana Boyd in ein tiefes Loch. "Sie war doch so unschuldig. Ich möchte, dass die Menschen endlich mit diesen Schießereien aufhören und realisieren, dass sie andere damit umbringen. Aber sie verstehen das einfach nicht. Sie verstehen nicht, wen sie damit verletzen. Ich sollte mein Kind niemals beerdigen müssen", zeigt sie sich gegenüber der New York Daily News in tiefer Trauer.

Shoshana Boyd und ihre Tochter Trinity Gay
Facebook / Shoshana Boyd
Shoshana Boyd und ihre Tochter Trinity Gay