Das muss schmerzhaft gewesen sein! Bei dem Benefiz-Konzert "Tidal X: 1015" am Samstagabend in New York performten viele Musik-Stars, wie Nicki Minaj (33) oder Bebe Rexha (27). Aber auch Beyoncé (35) stand an diesem Abend auf der Bühne – schließlich war ihr Mann Jay-Z (46) der Gastgeber! Doch ihr Auftritt entpuppte sich als ziemlich schmerzvoll: Die Sängerin riss sich einen Ohrring heraus und fing an zu bluten!

Beyoncé bei den MTV VMAs 2016
Jamie McCarthy / Getty Images
Beyoncé bei den MTV VMAs 2016

Jeder andere hätte vermutlich die Fassung verloren und den Auftritt abgebrochen. Doch Queen Bey bewahrte Contenance und sang einfach weiter! Auch, als sie mit ihrer Hand Richtung Ohr langte und das Blut bemerkte, das ihr langsam den Hals herunterzulaufen schien, blieb sie vollkommen ruhig. Beyoncé ist eben ein absoluter Profi – und das kann auch ein herausgerissener Ohrring nicht ändern.

Beyoncé beim Benefiz-Konzert "Tidal X: 1015"
Janet Mayer / Splash News
Beyoncé beim Benefiz-Konzert "Tidal X: 1015"

Die Sängerin verzog nicht einmal eine Miene, als sie das Blut mit einem Finger von ihrem Ohr wischte, und sang vollkommen unbeirrt weiter. Hut ab!

Beyoncé in New York
JENY / Splash News
Beyoncé in New York