Welch eine Ehre für Superstar Rod Stewart (71)! Der "Sailing"-Sänger erhielt im Buckingham Palast die zweithöchste Auszeichnung, die das britische Königshaus zu vergeben hat. Thronfolger Prinz William (34) schlug den 71-jährigen Weltstar zum "Ritter ihrer Majestät"!

"Sir Roderick Stewart" – so darf sich der Popsänger nun offiziell nennen. In einer feierlichen Zeremonie kniete er nieder, um den Ritterschlag zum "Knight Bachelor" entgegenzunehmen: "Es fühlt sich wundervoll an, das tut es wirklich. Es ist überwältigend", beschrieb er das Ereignis im Anschluss. Damit wurden Stewarts Verdienste um "Musik und Wohltätigkeit" anerkannt. Er ist bereits seit über 50 Jahren im Showgeschäft unterwegs. Mit dabei waren seine Ehefrau Penny Lancaster (45) und die beiden jüngsten Söhne Alastair (10) und Aiden (5).

Gute Nachrichten gab es außerdem für die Fans von Rod. Prinz William, der seine Großmutter Queen Elizabeth II. (90) vertreten hatte, fragte Stewart, ob er seine Karriere fortsetzen wird. Der Sänger bejahte und bewies Humor: "Ich habe acht Kinder. Ich habe keine große Wahl." William würdigte die Leistung des Musikers auch persönlich und bescherte ihm einen echten Freudentag. "Er (William, Anm. d. Red.) hat gesagt, ich habe es verdient. Es war ein langer und wunderbarer Nachmittag."

Rod Stewart reiht sich mit seinem Ritterschlag in eine illustre Liste von Stars ein, denen diese Ehre auch schon zu Teil wurde. Die bekanntesten sind Ex-Beatle Paul McCartney (74), Popstar Elton John (69), Komikerlegende Charlie Chaplin (✝88) und Ex-James Bond Roger Moore (89). Was haltet ihr von solch einer Auszeichnung für Stars? Stimmt ab!

Rod Stewart, Sänger
Getty Images
Rod Stewart, Sänger
Rod Stewart beim iHeartRadio-Festival, November 2018
Getty Images
Rod Stewart beim iHeartRadio-Festival, November 2018
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Buckingham Palast
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Buckingham Palast
Rod Stewart im August 2019
Getty Images
Rod Stewart im August 2019
Ritterschlag für Stars: Was haltet ihr davon?352 Stimmen
65
Nicht gut. Das ist alles nur PR für das Königshaus!
287
Das ist ok. Die Stars sind schließlich wohltätig engagiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de