Bei Deutschlands Traumpaar Pietro (24) und Sarah Lombardi (24) hängt seit einigen Tagen der Haussegen gewaltig schief. Nachdem Fremdgehvorwürfe gegen die 24-Jährige aufgetaucht sind, hat sich das Paar eine Auszeit gegönnt – zumindest räumlich. Während Sarah sich mit dem gemeinsamen Sohn Alessio (1) und ihrem Bruder in Griechenland aufhält, verbringt Pietro seine Zeit in seiner Heimatstadt Karlsruhe. Und wurde jetzt bei einem Friseurbesuch gesichtet. Ein Zeichen?

Pietro Lombardi mit Freunden beim Lasertag in Landau
Facebook / Lasertag Landau Gmbh&Co.Kg
Pietro Lombardi mit Freunden beim Lasertag in Landau

Nachdem sich der DSDS-Sieger von 2011 erst gemeinsam mit Freunden bei einem Lasertag-Game im pfälzischen Landau von der Ehekrise ablenkte, sind nun Fotos des Sängers aufgetaucht, die ihn gut gelaunt – und immer noch ohne Ehering – bei einem Friseurbesuch in Karlsruhe zeigen. Was hat dieser Schritt zu bedeuten? Schließlich heißt es, dass – zumindest Frauen – gerne mal zu einem neuen Haarschnitt greifen, wenn sie eine alte Liebe abschließen wollen. Hat auch Pietro sich dazu entschieden, einen radikalen (Haar-)Schnitt unter seine Ehe zu ziehen?

Pietro Lombardi
Facebook / Edessa karlsruhe
Pietro Lombardi

Die Lombardi-Fans hoffen nach wie vor noch auf ein Liebes-Comeback. Die Dreharbeiten für die vierte Staffel von Sarahs und Pietros Doku-Soap liegen aktuell allerdings auf Eis. Als noch harmonisches Ehepaar kann man die beiden jedoch noch am kommenden Sonntag erleben. Die jungen Eltern sind gemeinsam bei Grill den Henssler zu sehen. Die Sendung hinterm Herd wurde bereits vor vier Wochen abgedreht – da war von Ehekrise noch nichts zu spüren.

Pietro Lombardi
Facebook / Edessa karlsruhe
Pietro Lombardi

Schaut euch im folgenden Video an, was Sarah noch kurz vor der Krise über Vertrauen gesagt hat.

Was glaubt ihr: Können Sarah und Pietro ihre Ehe noch retten?

  • Ja, ihre Liebe ist stark
  • Nein, es ist einfach zu viel vorgefallen
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 17.618 Ja, ihre Liebe ist stark

  • 21.376 Nein, es ist einfach zu viel vorgefallen