Justin Bieber (22) ist ein gefeierter Popstar. Bei seinen Konzerten kreischen Tausende Fans für den 22-jährigen Kanadier. Doch genau das geht dem "Purpose"-Star gegen den Strich. Wieso er deshalb bei einem Konzert die Bühne verließ, versuchte er jetzt in einer Botschaft an seine Fans zu erklären.

Justin Bieber bei den Billboard Music Awards 2016
Kevin Winter / Getty Images
Justin Bieber bei den Billboard Music Awards 2016

"Manche Menschen wollen einem nicht zuhören. Wenn ich diese Plattform nicht verwenden würde, um ehrlich meine Meinung zu äußern, würde ich mir selbst und jedem im Publikum Unrecht tun", verteidigte sich der Sänger auf Twitter. "Ich wollte nur, dass man mir zuhört. Dass man mich ausreden lässt. Die Fans in manchen Städten werden das nicht tun. Und dann ist es manchmal auch mein Job zu sagen: 'Ich erzwinge das nicht'." Ob sich seine Fans mit dieser laschen Entschuldigung zufriedengeben werden? So richtig erklärt der Popstar sein Verhalten damit wohl dennoch nicht.

Justin Bieber bei einem Konzert
JENS ASTRUP / Getty Images
Justin Bieber bei einem Konzert

Den Post hat der "Sorry"-Interpret bereits wieder von seinem Account entfernt. Vielleicht ist also auch Justin klar geworden, dass diese Rechtfertigung mehr als schwach ist. Trotz schreiender Fans weitete der Musiker seine aktuelle "Purpose"-Tour vor wenigen Tagen weiter aus. Bis Frühjar 2017 will der 22-Jährige um die Welt touren. Da sollte er die Toleranz gegenüber seinen Fans aber noch etwas ausweiten.

Justin Bieber in England
Stuart C. Wilson / Freier Fotograf / Getty Images
Justin Bieber in England

Mehr Infos zu Justin seht ihr hier: