Wird Yvonne Catterfeld (36) etwa doch noch zur Gefahr für ihre vier Jury-Kollegen bei The Voice of Germany? Am Donnerstag hagelte es für die studierte Musikerin ordentlich Seitehiebe, nachdem sie im Kampf um die Talente bei Andreas Bourani (32), Samu Haber (40) und Smudo (48) und Michi Beck (48) ihren akademischen Background betont hatte. Doch gegen fiese Disse scheint Yvonne das ultimative Rezept parat zu haben: Gegenwehr!

Yvonne Catterfeld, Sängerin
Ukas,Michael / ActionPress
Yvonne Catterfeld, Sängerin

Wenn es um echte Talente geht, ist Yvonne offenbar jedes Mittel recht. Um Kandidatin Anja Kraml für sich zu gewinnen, schleuderte sie heute mit Argumenten nur so um sich. Vor allem Fanta 4 mussten ordentlich einstecken: "Samu will eigentlich nur schöne Frauen im Team haben, die Fantas wollen eigentlich nur übertünchen, dass sie nicht so richtig gut singen können und Andreas, der will einfach nur eine gute Figur machen." Autsch, das hat gesessen.

Yvonne Catterfeld, Michi Beck, Samu Haber, Andreas Bourani & Smudo
Ukas, Michael / ActionPress
Yvonne Catterfeld, Michi Beck, Samu Haber, Andreas Bourani & Smudo

Doch nach kurzer Schock-Pause und siegesbewusstem Lächeln seitens Yvonne, holte das Rap-Duo zum Gegenschlag aus: "Yvonne hat Charme, kann singen, sie ist allgemein eine gute Schauspielerin. Klar kann Yvonne besser singen als wir, aber darum geht's ja nicht, sie muss ja nicht am Ende auf der Bühne stehen, sondern du." Anja reichte diese Rechtfertigung nicht, sie entschied sich für Team Yvonne!

Samu Haber, Yvonne Catterfeld, Michi Beck und Smudo (v.l.n.r.)
Pro7 / The Voice of Germany
Samu Haber, Yvonne Catterfeld, Michi Beck und Smudo (v.l.n.r.)