Momentan genießt Isabell Horn (32) ihre Schwangerschaft in vollen Zügen. Noch weiß sie nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Dass sie sich ein klitzekleines bisschen mehr eine Tochter wünscht, verriet die ehemalige GZSZ-Darstellerin bereits vor Kurzem. Nun zeigte die sportliche Schauspielerin auch, wie sie sich selbst in ihrer Schwangerschaft bei Wind und Wetter fit hält.

Isabell Horn bei der Premiere von THE ONE Grand Show in Berlin
ActionPress
Isabell Horn bei der Premiere von THE ONE Grand Show in Berlin

Dass sie sich auch mit kleiner Babykugel sportlich betätigt und morgens als erstes Walking auf dem Programm steht, beweist Isabell jetzt mit einem Facebook-Schnappschuss. "Die kleine Erbse und ich waren erstmal eine Runde walken und jetzt wird gefrühstückt", schreibt die werdende Mama zu dem Bild. Sogar Mini-Hanteln hat Isabell mit in den Wald genommen! So viel Sportsgeist kommt bei den Fans super an. "Sport in der Schwangerschaft – finde ich super", kommentiert eine Userin auf Isas FB-Seite.

Isabell Horn und ihr Freund Jens Ackermann glücklich
Instagram / dieisabellhorn
Isabell Horn und ihr Freund Jens Ackermann glücklich

Noch ist die Schwangerschaft aber auch nicht allzu weit fortgeschritten – mit so einer Mini-Kugel lässt es sich natürlich noch super sporteln. Wie lange Isabell ihr Fitness-Programm mit der "kleinem Erbse" noch durchzieht, wird sie sicher ihren Fans berichten. Was haltet ihr denn von Sport in der Schwangerschaft? Seid ihr eher für ein entspanntes Yoga-Programm oder geht ihr noch in die Vollen? Stimmt in unserer Umfrage darüber ab!

Isabell Horn im Juli 2014 in Berlin
Andreas Rentz/Getty Images
Isabell Horn im Juli 2014 in Berlin

Welche berühmte Patentante Isas Baby möglicherweise bekommt, erfahrt ihr im folgenden Video.

Was haltet ihr von Sport in der Schwangerschaft?

  • Sehr wichtig! Man muss sich trotzdem noch fit halten
  • Ich finde, man sollte sich lieber schonen
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 630 Sehr wichtig! Man muss sich trotzdem noch fit halten

  • 175 Ich finde, man sollte sich lieber schonen