Unter Justin Biebers (22) Ex-Freundinnen ist das Baby-Fieber ausgebrochen: erst machte Tänzerin Jasmine V (22) ihren Lebensgefährten zum Vater. Jetzt enthüllte Jayde Pierce (21) ein süßes Geheimnis – sie freut sich mit Freund Mike Dixon auf ihr erstes Kind, das in ein paar Monaten das Licht der Welt erblicken wird. Doch Sonnenschein kann es nicht ohne Regen geben und so berichtet die Youtuberin offen über die dunkle Wolke, die noch vor kurzem über ihrem Kopf schwebte. Jayde litt zu Beginn ihrer Schwangerschaft unter schweren Depressionen!

Justin Bieber mit Jayde Pierce
Instagram/ Jayde Pierce
Justin Bieber mit Jayde Pierce

Jayde Pierce hat über 280.000 Follower auf YouTube und ihr neuestes Video wurde schon jetzt über 150.000 Mal angeklickt – kein Wunder, spricht die Justin Bieber-Ex dort doch nicht nur über ihren bislang geheim gehaltenen Babybauch, sondern auch über ein Thema, das lange Zeit in der Öffentlichkeit als Tabu galt. Während der ersten drei Schwangerschafts-Monate litt sie unter schweren Derpessionen! Jetzt, da diese der Vergangenheit angehörten, wolle sie mit ihren Videos anderen werdenden Müttern Mut machen. "Ich finde, es ist sehr wichtig, das zu besprechen, weil ich weiß, dass ich nicht die einzige Person bin, die eine sehr harte Schwangerschaft durchlebt. Wegen allem, was ich durchmachen musste, kann ich es ganz ehrlich nicht mehr erwarten, unser Baby endlich kennenzulernen", berichtet der Social Media-Star.

Jayde Pierce mit Schwangerschaftsbauch
Instagram / --
Jayde Pierce mit Schwangerschaftsbauch

Jayde ist nicht die einzige, die mit Schwangerschafts-Problemen zu kämpfen hatte. Erst kürzlich sprach Sängerin Adele (28) über das Tief, das sie nach der Geburt ihres Söhnchens Angelo im Wochenbett heimsuchte. Auch die Schauspielerinnen Brooke Shields (51) und Hayden Panettiere (27) machten ihre postnatalen Depressionen öffentlich, um andere Mütter zu ermutigen, aus dem Schatten des Tabuthemas herauszutreten und sich Hilfe zu suchen. Mehr dazu seht ihr im Video:

Adele in einem Havard-Sweatshirt
Instagram/adele
Adele in einem Havard-Sweatshirt