Plötzlich Prinzessin? Dieser Mädchentraum könnte sich für die US-amerikanische Schauspielerin Meghan Markle (35) erfüllen. Sie soll nämlich die Glückliche sein, die das Herz des begehrten Junggesellen Prinz Harry (32) erobert hat. Doch ist die schöne Brünette tatsächlich die richtige Frau für den Rotschopf? Ihre Schwester hat dazu eine klare Meinung und plauderte jetzt brisante Details über Harrys Neue aus.

Samantha Grant, Halbschwester von Meghan Markle
Splash News
Samantha Grant, Halbschwester von Meghan Markle

Die Familie der "Suits"-Darstellerin ist sich anscheinend einig: Meghan passt nicht zum 32-Jährigen. Zum einen ist die Beauty bereits geschieden. Nach nur zwei Jahren Ehe trennte sich die Rachel-Zane-Mimin 2013 wieder vom Filmproduzenten Trevor Engelson. Zudem erhebt ihre Halbschwester Samantha Grant schwere Vorwürfe gegen die 35-Jährige: "Die königliche Familie wäre entsetzt darüber, was sie ihrer Familie angetan hat. Die Wahrheit würde ihrer Beziehung zu Harry ein jähes Ende setzen". Grund für diese harschen Worte: Das Verhältnis der Schwestern sei seit 2008 nicht das Beste. "Hollywood hat sie verändert. Ich glaube, ihr Ziel ist es, eine Prinzessin zu werden", gibt Samantha gegenüber der Sun preis. Zudem soll Meghan ihren Vater, der in Geldnöten steckte, im Stich gelassen haben.

Meghan Markle, US-amerikanische Schauspielerin
Ivan Nikolov/WENN.com
Meghan Markle, US-amerikanische Schauspielerin

Im Gegensatz zu Samantha sollen Harrys Bruder William (34) und Schwägerin Herzogin Kate (34) die Aktrice sehr sympathisch finden. Die Monarchen sollen sich auf Anhieb gut mit Meghan verstanden haben. Und das ist auch kein Wunder: Die schöne Brünette ist – wie die britischen Royals – sozial sehr aktiv. Sie engagiert sich unter anderem für die Vereinten Nationen.

Prinz William und Herzogin Kate beim "Taste of BC"-Event in Kanada
Splash News
Prinz William und Herzogin Kate beim "Taste of BC"-Event in Kanada

Mehr zu Meghans Familienstreitigkeiten erfahrt ihr hier: