Genau einen Monat ist der Überfall auf Reality-TV-Star Kim Kardashian (36) nun schon her. Dennoch tritt die Selfiequeen immer noch nur sehr sporadisch in der Öffentlichkeit auf und hält sich seitdem eigentlich von Social-Media fern. Doch für eine rührende Aktion posierte sie jetzt mit ihrem Ehemann und einem ganz besonderen Gast.

Kanye West bei einem Auftritt in Kalifornien
Kevin Winter/Getty Images
Kanye West bei einem Auftritt in Kalifornien

Zum 16. Geburtstag haben die beiden Megastars den Amerikaner Cameron Sterling zu einem Konzert der "Saint Pablo"-Tour eingeladen. Der Teenager ist der älteste Sohn des verstorbenen Alton Sterling, der von einem Polizeioffizier in Baton Rouge, Louisiana, erschossen wurde. Sein tragischer Tod löste zusammen mit anderen Fällen die amerikanische Bewegung "Black Lives Matter" (zu Deutsch: Die Leben Schwarzer zählen) aus. Diese rührende Geste an den 16-jährigen Halbwaisen scheint ein klares Statement für das Movement zu sein, das versucht Polizeigewalt gegen Schwarze zu verhindern.

Cameron Sterling bei der Beerdigung seines Vaters im Juli 2016
Getty Images News
Cameron Sterling bei der Beerdigung seines Vaters im Juli 2016

Für diese ehrenwerte Aktion ließ sich Kim sogar mit Cameron und ihrem Gatten Kanye West (39) von dem Anwalt der Familie Sterling für Instagram fotografieren. In weitem Pullover, schwarzer Jacke und Kappe erinnert die 36-Jährige allerdings überhaupt nicht an ihr früheres Selbst. Mit wenig Make-up und im Schlabberlook scheint die Brünette möglichst wenig Aufsehen erregen zu wollen. Dennoch toll, dass Kim ihre Social-Media-Abstinenz für diesen süßen, bedeutungsvollen Schnappschuss einmal unterbrochen hat.

Kanye West und Kim Kardashian bei einer Harper's Bazaar Party in New York
Getty Images Entertainment
Kanye West und Kim Kardashian bei einer Harper's Bazaar Party in New York