Vergesst Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker, 51) und New York – die afrikanische YouTube-Webserie "An African City" zeigt, dass ein extravaganter Lifestyle à la Sex and the City auch die moderne Frau in Afrika prägt. Die neuen Geschichten rund um die sexy Frauen aus Ghana stehen mit schlüpfrigen Details über das Liebesleben der Freundinnen dem SATC-Original in Nichts nach. Anstatt billiger Abklatsch vielleicht doch eine würdige Serienadaption?

Die vier "Sex and the City"-Frauen
Photo Image Press / Splash News
Die vier "Sex and the City"-Frauen

Der neue westafrikanische Serienhit "An African City" handelt von NanaYaa (MaameYaa Boafo) und ihren vier Freundinen Sadé (Nana Mensah), Zainab (Maame Adjei), Makena (Marie Humbert) und Ngozi (Esosa E), die gleich ihren amerikanischen Vorbildern detailliert am Mittagstisch ihre Männergeschichten auspacken. Wie die dpa berichtet, mischen von nun an die fünf selbstbewussten und wunderhübschen Frauen die internationale Serienlandschaft aus Accra in Ghana auf und liefern einen neuartigen Einblick in die Highsociety Afrikas – fernab des Klischees von Krieg, Armut und Hungersnot. "Die Zuschauer erfreuen sich daran, dass afrikanische Frauen auf neue, frische Weise dargestellt werden", erklärt Drehbuchautorin Nicole Amarteifio den Überraschungserfolg ihrer Serie.

MaameYaa Boafo, Schauspielerin "An African City"
Instagram / maameyaaboafo
MaameYaa Boafo, Schauspielerin "An African City"

Was als kleines Projekt auf YouTube begann, entwickelte sich innerhalb weniger Stunden zu einem Klickhit, auf den internationale Veröffentlichungen auf dem nigerianischen Fernsehkanal "Ebony Life", dem französischen "Canal Afrique" und der Videoplattform VHX folgten. Im Gegensatz zum amerikanischen Serienvorbild beschäftigt sich das ghanaische "Sex and the City" nicht nur mit afrikanischen Modedesignern, sondern verweist auch auf soziale Probleme und kulturelle Schwierigkeiten. So präsentieren die sexy Frauen nicht nur den alltäglichen Kampf erfolgreicher Frauen um Anerkennung, sondern thematisieren auch die komplizierte Wiedereingliederung einer jungen, afrikanischen Generation in ihre Heimat und Kultur nach einer Rückkehr aus Europa oder der USA.

Marie Humbert, Schauspielerin "An African City"
Instagram / marielaly
Marie Humbert, Schauspielerin "An African City"

Derzeit wird bereits die dritte Staffel von "An African City" in Angriff genommen und auch die Verhandlungen für eine Veröffentlichung auf "Netflix" sind im vollem Gange. Während SATC -Fans noch auf die amerikanische Fortsetzung mit Carrie und Co hoffen, können sie sich ab jetzt die Zeit des Wartens mit einer afrikanisches Version vetreiben. In der folgenden Bildergalerie seht ihr die bezaubernden Kolleginnen von MaameYaa Boafo und Marie Humbert, die zusammen das attraktive Fünfer-Gespann von "An African City" bilden.

Esosa E, Schauspielerin "An African City"
Instagram / officialesosae
Esosa E, Schauspielerin "An African City"
Maame Adjei, Schauspielerin "An African City"
Instagram / msadjei
Maame Adjei, Schauspielerin "An African City"
Nana Mensah, Schauspielerin "An African City"
Instagram / officialnanamensah
Nana Mensah, Schauspielerin "An African City"