Alle Jahre wieder: Sonntagabend wurden bereits zum 22. Mal die MTV European Music Awards verliehen, dieses Mal in Rotterdam. Der Abräumer des Abends hat sich im Vergleich zum Vorjahr allerdings nicht geändert: Justin Bieber (22) heimste erneut die meisten Trophäen ein!

Green Day performen bei den MTV European Music Awards 2016
EMMANUEL DUNAND / AFP / Getty Images
Green Day performen bei den MTV European Music Awards 2016

Gleich drei Awards erhielt Biebs durch den Einsatz seiner Fans, die nicht müde wurden, für ihn abzustimmen. "Sorry" gewann in der Kategorie "Bester Song" und kurz vor Beginn der Show stand auch fest, dass der Sänger die "Größten Fans" hat: per Instagram- und Twitter-Voting. Und das, obwohl er noch nicht mal persönlich vor Ort war!

The Weeknd während der MTV European Music Awards 2016
Anthony Harvey / Getty Images for MTV
The Weeknd während der MTV European Music Awards 2016

In den anderen Kategorien behaupteten sich "Alte Hasen" gegen "Junge Hüpfer". Coldplay gewann in der Kategorie "Bester Rock", Lady Gaga (30) erhielt gleich zwei der begehrten Trophäen – "Beste Sängerin" und "Bester Look". "Bester Sänger" wurde Shawn Mendes (18), außerdem wurde er zum "Besten kanadischen Act" gewählt. Den Preis für das beste Video räumten The Weeknd zusammen mit Daft Punk für "Starboy" ab. Auch Drake (30) darf sich über einen der zu Ehren von Prince (✝57) lila eingefärbten Awards freuen: Seine Fans wählten ihn zum "Besten Hip-Hop Artist". Green Day rockten mit einem legendären Auftritt die Bühne in Rotterdam.

Shawn Mendes bei den MTV "European Music Awards" 2016
Anthony Harvey / Getty Images for MTV
Shawn Mendes bei den MTV "European Music Awards" 2016

Dass Biebs auch manchmal Probleme mit seinen Fans hat, könnt ihr im Video sehen:

Was denkt ihr? Hat Justin zu Recht abgeräumt?

Ergebnisse zeigen

Ergebnisse: