Die Präsidentschaftswahl in den USA geht in die letzten Stunden: Die Bürger müssen sich nun zwischen Hillary Clinton (69) und Donald Trump (70) als zukünftigem Staatsoberhaupt entscheiden. Viele Promis hatten sich bereits für die Politikerin der demokratischen Partei ausgesprochen. Donald Trump dagegen machte durch so manche Skandale von sich reden. Und nun hat auch sein Sohn richtig Ärger am Hals.

Eric Trump in Toronto
WENN.com
Eric Trump in Toronto

Im Eifer des Gefechts hatte Eric Trump (32) wohl die geltenden Gesetze vergessen und postete ein Bild bei Twitter von seinem Wahlzettel, auf dem er ein Kreuzchen für seinen Dad gemacht hatte. "Es ist so eine unglaubliche Ehre für meinen Vater zu stimmen! Er wird so ein großartiger Präsident", schreibt er dazu stolz. Doch nur kure Zeit später meldet sich dazu das Wahlbeobachtungs-Projekt Electionland dazu mit dem Hinweis, dass die Veröffentlichung dessen illegal sei. Der Tweet wurde mittlerweile gelöscht.

Donald Trump bei der Debatte am 10. Oktober 2016
WENN.com/CBS
Donald Trump bei der Debatte am 10. Oktober 2016

Welche Strafe Eric damit jetzt drohen könnte, ist noch nicht ganz klar, aber er hat definitiv gegen das Wahlgesetz verstoßen. Auch Superstar Justin Timberlake (35) hatte sich vor einigen Tagen in der Wahlkabine fotografiert und es drohte ihm daraufhin ein Gefängnisaufenthalt.

Justin Timberlake im Oktober 2016 bei einer Veranstaltung in New York
WENN
Justin Timberlake im Oktober 2016 bei einer Veranstaltung in New York

Warum Justin in diesem Jahr schon einmal Ärger mit dem Gesetz hatte, erfahrt ihr im Video.