In dieser Woche musste Hillary Clinton (69) die größte Niederlage ihres Lebens einstecken. Sie verlor gegen den Republikaner Donald Trump (70) in der Präsidentschaftswahl, wird somit nicht die erste Frau im Oval Office des Weißen Hauses. Doch diese Horrorwoche scheint kein Ende zu nehmen. Der Grund: Jetzt kam zusätzlich auch noch ein peinliches Familiengeheimnis ans Licht.

Donald Trump und Hillary Clinton bei der 3. TV-Debatte in Las Vegas
Getty Images
Donald Trump und Hillary Clinton bei der 3. TV-Debatte in Las Vegas

Tyler Clinton, Hillarys Neffe, wurde am 18. Juni 2016 verhaftet, wie Radar Online jetzt berichtet. Der Grund für den Polizeieinsatz in Los Angeles war eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Tyler und einem anderen Mann. Ein Sprecher des Fullerton Police Departments bestätigt: "Opfer und Augenzeugen beschuldigten Clinton, das Opfer mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen zu haben. Er wurde wegen Körperverletzung mit einer tödlichen Waffe verhaftet." Dieses Ereignis hätte die Politikerin wohl lieber unter Verschluss gehalten.

Hillary Clinton
Darren McCollester Getty Images News
Hillary Clinton

Allerdings wurden gegen den Clinton-Neffen keine Anklage seitens der Staatsanwaltschaft erhoben. Warum dies nicht erfolgte, wurde nicht weiter bekannt gegeben. All das sollte wohl nicht wirklich zur guten Stimmung im Hause Clinton beitragen. Die einzige gute Nachricht für die stolze Großmutter ist wohl, dass sie jetzt nach dem Wahlkampf endlich Zeit hat, sich erst mal aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Mehr Infos zur vergangenen Wahl gibt es im Clip.

Hillary Clinton
Scott Olson Getty Images News
Hillary Clinton