In der neuen Ausgabe des US-Magazins Shape zeigt Topmodel Heidi Klum (43) ihre knackigen Kurven und kann dabei locker mit ihren jüngeren Kolleginnen mithalten. Dabei musste die "Model-Mama" seit ihrer Beziehung zum Kunsthändler Vito Schnabel (30) harsche Kritik aufgrund ihres auffälligen Gewichtsverlustes einstecken. Kein Wunder – ist doch das Thema "Gewicht" essentiell im Modebusiness. Doch wie steht Heidi wirklich zu ihrem Körper? Und stimmt es, dass Hungern auf der Tagesordnung eines Models steht?

Heidi Klum auf dem Cover von "Shape"
Shape Magazine
Heidi Klum auf dem Cover von "Shape"

"Der Mythos, dass Models überhaupt nicht essen, ist absolut nicht wahr", betonte Heidi gegenüber Shape. Allerdings räumt sie auch ein, dass sie aufgrund ihres Berufs mit Bedacht esse und Schönheit und Fitness im Vordergrund ständen. "Aber das Herz muss pumpen, das ist sehr wichtig." Die richtige Balance zwischen gesunder Ernährung, Sport und Fitness einzuhalten, ohne die Gesundheit zu schädigen, scheint für das Model besonders wichtig zu sein. Als vierfache Mutter mit vollem Terminkalender bleibe ihr auch nicht die Zeit, jeden Tag mehrstündig zu trainieren. Deswegen baue sie viele Aktivitäten in ihren Alltag ein, wie beispielsweise Radfahren oder Trampolinspringen mit den Kindern, erklärt sie weiter.

Heidi Klum, Topmodel
WENN
Heidi Klum, Topmodel

Aktuell steht Heidi wieder für Germany's next Topmodel vor der Kamera. Mit ihren Jury-Kollegen hat sie auf der Suche nach Deutschlands schönsten Mädchen besonders viel Spaß. Davon könnt ihr euch im folgenden Clip überzeugen.

Heidi Klum bei den Emmy Awards
WENN
Heidi Klum bei den Emmy Awards