Die Trennungsgeschichte um Sarah (24) und Pietro Lombardi (24) ist um ein Kapitel reicher. Das Streit-Video des getrennten Ehepaares sorgte in den sozialen Medien und bei den Promis für ordentlich Aufruhr. Und auch viele der einst gemeinsamen Fans kehren nun einem Lombardi den Rücken. Sarah zieht dabei in der Regel den Kürzeren – das Publikum hält zu Pietro. Hat Sarah versucht, mit dem Video Sympathien bei den Fans zu sammeln?

Pietro Lombardi, Sänger
Action Press / Sport Moments/Paschertz
Pietro Lombardi, Sänger

Die Veröffentlichung des privaten Videos, kam nicht wirklich gut an. Das sehen auch die Menschen auf der Straße im Gespräch mit Promiflash so: "Weil sie einfach Pietro schaden will", vermutete jemand. Und auch Pietro selbst ist sich keiner Schuld bewusst. Er befürchtet, dass am meisten Sarah dadurch Schaden nimmt. Auf Facebook erklärte er jetzt: "Ich habe mich normal verhalten. Ich denke sogar, dass die Leute sagen: 'Schau mal, die filmt den heimlich.' Und sie bekommt den Ärger wieder ab." Pietro hätte sicherlich einige Gründe, um nicht mehr mit Sarah zu sprechen. Doch im Interesse des gemeinsamen Sohnes Alessio, ist er an einem guten Verhältnis mit Sarah interessiert.

Pietro und Alessio Lombardi
Facebook / Pietro Lombardi
Pietro und Alessio Lombardi

Im angehängten Video am Ende des Artikels seht ihr, wie das Streit-Video der beiden bei den Menschen auf der Straße ankommt. Hat Sarah damit endgültig alle Sympathien verspielt? Stimmt im Voting ab!

Sarah und Pietro Lombardi bei "Let's Dance"
Gregorowius, Stefan / ActionPress
Sarah und Pietro Lombardi bei "Let's Dance"

Hat Sarah nun alle Sympathien verspielt

  • Ja, mit dem Video ist sie endgültig zu weit gegangen.
  • Nein, das Video schadet ihrem Ruf nicht.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 2.974 Ja, mit dem Video ist sie endgültig zu weit gegangen.

  • 117 Nein, das Video schadet ihrem Ruf nicht.