Meghan Markle musste für ihre Beziehung mit Prinz Harry schon so einiges einstecken, nicht jedem gefällt die neue Freundin an der Seite des britischen Royals. Es dauerte beispielsweise nur eine Woche, nachdem die Beziehung von Prinz Harry (32) und Schauspielerin Meghan Markle (35) offiziell wurde, dass sie sich mit einem Nacktskandal herumschlagen musste. Es kursierte ein angebliches Oben-Ohne-Foto von Meghan, das sie auch noch selbst per Snapchat verschickt haben soll. Doch damit nicht genug! Jetzt fürchtet die "Suits"-Schönheit nämlich, dass noch andere Bilder von ihr ans Licht kommen könnten – und zwar von ihr beim Nacktbaden!

Was eigentlich nur ein harmloser Streich war, könnte ihr als die neue Frau an der Seite von Prinz Harry teuer zu stehen kommen. Bei einem Neuseelandurlaub im Jahre 2012 legten Meghan und ihr damaliger Ehemann Trevor Engelson (40) eine kleine Nacktbade-Session ein – und wurden hinterher übel reingelegt. Ein paar Neuseeländer klauten nämlich ihre Klamotten und zwangen die beiden dazu, den fiesen Dieben ewig lange hinterherzujagen. "Ich war so schockiert. Ich bekam meine Klamotten einfach nicht wieder und wir mussten nackt zurück zum Campingwagen rennen", verriet Meghan einem Reporter von RadarOnline bei einem früheren Interview. Ein Insider packte jetzt aus, wie sehr sie sich seit Kurzem über diese Aktion sorgt: "Vorher hat dieser Vorfall Meghan nicht wirklich gejuckt. Aber jetzt, da sie offiziell mit Harry zusammen ist, fürchtet sie mögliche Konsequenzen. Sie weiß, dass so etwas ihre Beziehung torpedieren könnte, und das ist natürlich das Letzte, was sie will", führte die Quelle weiter aus. Die Schauspielerin ist zwar nicht sicher, ob es überhaupt Fotos von dieser Aktion gibt, aber wenn, könnten solche Aufnahmen natürlich einen Skandal auslösen.

Snapchat-Nudes hier, eine zerrissene Familie da – bleibt also zu hoffen, dass dieser fiese Klamottenklau undokumentiert blieb. Immerhin gibt es einen Trost für die Serien-Beauty: Ihr Freund wird nicht umsonst als der "royale Bad Boy" bezeichnet und hat selbst schon die ein oder andere Nacktgeschichte auf dem Kerbholz. Damit dürfte Prinz Harry bestimmt ganz viel Verständnis für seine Auserwählte haben.

War das Nacktbaden leichtsinnig? Was denkt ihr? Stimmt ab! Was Meghan sonst noch an ihrem Prinzen toll finden könnte, erfährt man im folgenden Clip:

Meghan Markle, SchauspielerinAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Meghan Markle, Schauspielerin
Meghan Markle und Prinz Harry bei den Invictus Games in TorontoChris Jackson / Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry bei den Invictus Games in Toronto
Prinz Harry und Meghan Markle in TorontoVaughn Ridley / Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle in Toronto
Was haltet ihr von Meghans Nacktbadeausflug – und den potentiellen Bildern?619 Stimmen
531
Sie tut mir extrem leid. In diesem Fall konnte sie doch überhaupt nichts dafür!
88
Ein ziemlicher Fail. Sie hätte auch im Urlaub mal ein bisschen besser aufpassen sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de