Sie gehört zu den sympathischsten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Derzeit begleitet Inka Bause (48) im Rahmen der mittlerweile 12. Staffel von Bauer sucht Frau wöchentlich Bauern auf ihrer Suche nach der großen Liebe und begeistert gleichzeitig Millionen von RTL-Zuschauern mit ihrer positiven Ausstrahlung. Doch hinter diesem Strahlen verbergen sich tiefe schmerzliche Erfahrungen. Nun äußerte sich die Blondine erstmals öffentlich über eines der dunkelsten Kapitel ihrer Vergangenheit.

Inka Bause und Hendrik Bruch
Collage: Wenn; ActionPress
Inka Bause und Hendrik Bruch

Im September dieses Jahres beging der Komponist Hendrik Bruch angeblich Selbstmord. Der Ex-Mann von Inka Bause soll jahrelang an Depressionen gelitten haben. "Man geht in dieser Zeit durch viele Höhen und Tiefen. Ich habe natürlich immer gehofft, dass es ihm irgendwann besser geht [...]", berichtet Inka gegenüber der Bild-Zeitung. Zwar wusste sie über den gesundheitlichen Zustand ihres Ex-Mannes Bescheid – sein Tod war dennoch ein Schock. "Ich hatte das Schlimmste immer mal wieder im Hinterkopf. Dass es aber wirklich passiert, damit haben wir nicht gerechnet, es ist furchtbar und traurig." Um ihre gemeinsame Tochter Anneli (19) kümmert sich Inka bereits seit der damaligen Trennung und versucht, sie so gut es geht aus der Öffentlichkeit rauszuhalten.

Inka Bause, RTL-Moderatorin
WENN
Inka Bause, RTL-Moderatorin

Trotz dieses schweren Verlustes versucht die Moderatorin nach vorn zu schauen. "Liebe ist dann umso wichtiger! Wenn man angeschlagen ist, dann öffnen sich die Leute um einen herum: Ich habe viel Anteilnahme und Zuneigung erfahren. Also – man muss das Leben umso mehr bejahen und begrüßen."

Inka Bause bei der Goldenen Kamera
WENN
Inka Bause bei der Goldenen Kamera

Auch andere prominente Kollegen müssen sich mit dem Thema auseinandersetzen. Seht im Video, wie Jim Carrey den Suizid seiner Ex-Freundin verkraftet.