Wie bei jeder großen Preisverleihung begeisterte der Großteil des Musikbusiness auch bei den American Music Awards am Sonntagabend mit glamourösen und unvergleichlichen Roben. Vier Damen schafften es jedoch, die Aufmerksamkeit von Fans und Paparazzi auf sich zu ziehen und für reichlich Schnappatmung zu sorgen. Grund dafür: Ihre übertriebenen, gewagten und peinlichen Looks!

Chrissy Teigen auf dem Red Carpet der American Music Awards 2016
Prensa Internacional via ZUMA / ActionPress
Chrissy Teigen auf dem Red Carpet der American Music Awards 2016

Was wäre ein Red Carpet ohne seine Fails! Bei den AMAs in Los Angeles gab es am Sonntag gleich mehrere solcher Momente. Der Preis für den wohl krassesten Look des Abends geht mit Fug und Recht an Neu-Mama Chrissy Teigen (30). Sie trug einen schwarzen Longdress mit hohen Seitenschlitzen, die eine Menge ihres makellosen Körpers preisgaben.

Chrissy Teigen auf dem Red Carpet der American Music Awards 2016
Patrick Rideaux / Picture Perfect / ActionPress
Chrissy Teigen auf dem Red Carpet der American Music Awards 2016

Ein bisschen zu viel für einige Geschmäcker. Unterwäsche bei kühlen 13 Grad? Wozu? Das scheint sich offenbar auch das Model gedacht zu haben, als sie sich gegen ein Höschen entschied. Wäre da mal nur nicht die steife Brise gewesen, die ihr Kleidchen zur Seite wehte und so freie Sicht auf ihren Venushügel ermöglichte. Ganz schön mutig!

Z LaLa bei den AMAs 2016
Frederick M. Brown / Getty Images
Z LaLa bei den AMAs 2016

Fast genauso viel Mut brauchte es wohl für den Look von Sängerin Z LaLa. Passend zu ihrem Kleid aus Lack und Leder drapierte sie ihre Haare mit reichlich Festiger in einen hohen Bogen, der ihr bis ins Gesicht ragte. Genauso schräg wie einst der "Pokerface"-Star, begab sie sich mit dieser Kombi in die Fußstapfen von Lady Gaga (30). Was für ein Zufall, dass auch der Name ähnlich klingt. Bella Thorne (19) hatte frisörtechnisch nicht ganz so viel Glück wie Z. Sie erschien mit leicht entstellter Mähne in Rot und Grasgrün.

Bella Thorne bei den American Music Awards 2016
Frederick M. Brown / Getty Images
Bella Thorne bei den American Music Awards 2016

Newcomerin Bebe Rexha (27) muss sich in Sachen Taping wohl noch ein paar Tipps von ihren Kolleginnen holen, von Kim Kardashian (36) zum Beispiel. Wie die Reality-Queen, versuchte auch die Sängerin, ihre Brüste in Form zu kleben. Schade nur, dass die Fotografen das hautfarbene Tape trotz versuchter Vertuschung zu Gesicht bekamen. Mission fehlgeschlagen!

Bebe Rexha bei den AMAs 2016
Frederick M. Brown / Getty Images
Bebe Rexha bei den AMAs 2016