Bruno Mars (31) macht besonders wegen seines Musikerfolges auf sich aufmerksam: Mit seinen Songs, die ins Ohr gehen, stürmt der Sänger regelmäßig die Charts. Doch nun sprach der 31-Jährige über eine dunkle Episode seiner Vergangenheit: Bruno wurde 2010 wegen Kokainbesitzes verhaftet. Dieses Ereignis hat sein Leben grundlegend verändert, wie er nun verrät.

Bruno Mars nach seiner Verhaftung 2010 in Las Vegas
Las Vegas Metropolitan Police Department/Getty Images
Bruno Mars nach seiner Verhaftung 2010 in Las Vegas

Gegenüber dem amerikanischen Nachrichtenmagazin 60 Minutes offenbarte Bruno: "Es war am Anfang meiner Karriere und ich denke immer, dass es passieren musste. Das war der Weckruf, den ich brauchte." Danach beschloss der Musiker, sein Leben komplett umzukrempeln: "Ich habe mir versprochen: Du wirst nie wieder so etwas über dich lesen müssen." Bis heute hat der Sänger sein sich selbst gegebenes Versprechen gehalten und den Drogen abgeschworen.

Bruno Mars bei der Verleihung der 2016 American Music Awards im Microsoft Theatre in Los Angeles
Stewart Cook/REX/Shutterstock
Bruno Mars bei der Verleihung der 2016 American Music Awards im Microsoft Theatre in Los Angeles

Bruno fokussiert sich seitdem auf die Musik. Neben vier Grammys und diversen MTV-Awards ist er auch ein gefragter Act für Bühnenshow: So performte er neben Stars wie Beyoncé (35) und Coldplay in der Halbzeitpause des Super Bowls und wird am 5. Dezember die Engel bei der Victoria's Secret-Show musikalisch unterstützen..

Bruno Mars beim Bruno Mars-Konzert am Weissen Haus in Washington
CNP / Zuma Press
Bruno Mars beim Bruno Mars-Konzert am Weissen Haus in Washington

Erfahrt hier mehr zu dem Thema: