Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Bauunternehmer Richard Lugner (84) an Krebs erkrankt ist – ein riesiger Schock! Die dramatische Diagnose soll bereits im Oktober gestellt worden sein. Seit zwei Wochen unterzieht sich der Noch-Ehemann von Cathy Lugner (26) deshalb einer Strahlentherapie. Für das Wochenende hat Richard einen besonderen Trip geplant, der ihm auf dem langen Weg der Genesung wieder Kraft geben soll, wie Promiflash in Erfahrung gebracht hat.

Richard und Cathy Lugner beim Wiener Opernball 2015
Getty Images
Richard und Cathy Lugner beim Wiener Opernball 2015

Trotz der heutigen Blitz-Scheidung, steht Cathy ihrem Richard natürlich weiterhin in der schweren Zeit der Krebsbehandlung bei. Doch der optimistische Österreicher möchte seinem Schicksal scheinbar noch anderweitig auf die Sprünge helfen: "Ich fahre mit meiner Tochter übers Wochenende nach Rom und werde dort auch in den Petersdom gehen", offenbarte Richard in einem Statement gegenüber Promiflash. Beten scheint für Richard also ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg der Heilung zu sein!

Richard Lugner bei seiner Geburtstagsfeier in einem Restaurant in Wien 2016
Starpix / picturedesk.com
Richard Lugner bei seiner Geburtstagsfeier in einem Restaurant in Wien 2016

Schon im September äußerte sein Internist einen ersten Krebsverdacht, woraufhin sich Richard zu einem Urologen begab. Nach der Diagnose ließ sich der Bauunternehmer von vier verschiedenen Ärzten beraten und entschied sich dann für die Bestrahlung. Bis Weihnachten soll diese abgeschlossen sein. Bei einem Erfolg könnte es für die Lugners also eine große Erleichterung zum Fest der Liebe geben.

Cathy und Richard Lugner im März 2016 in Wien
Burak Firat/WENN.com
Cathy und Richard Lugner im März 2016 in Wien

Richard ist optimistisch. Wie er dem Krebs keine Chance geben will, erfahrt ihr hier: