Kaum zu glauben: Schon seit fast vier Jahren flimmert die Reality-Seifenoper Köln 50667 über die deutschen TV-Bildschirme. Am 12. Dezember wird sogar die 1000. Folge des Formats ausgestrahlt. Und die soll es ganz schön in sich haben, denn in dieser Episode wird Serien-Urgestein Alex Kowalski angeschossen – Ausgang ungewiss! Wird etwa zum ersten Mal jemand bei "Köln 50667" ermordet?

Es sind dramatische Szenen, die "Köln 50667"-Fans am kommenden Montag erwarten: Nach einer Schussverletzung liegt Alex Kowalski blutend am Boden und ringt um sein Leben. Ob er diesen Kampf gewinnen wird, steht in den Sternen. Besonders makaber: Ausgerechnet sein ehemals bester Freund Bruno ist der Schütze! Heftige Streitereien rund um das Geschäft, Frauen und die Familie haben aus den ehemaligen Buddys verbitterte Feinde gemacht. Zu allem Überfluss entführte Bruno jetzt Alex' Quasi-Tochter Ellie. Hat er sich mit dem Schuss auf Alex nun auch zum Mörder gemacht?

Es wäre durchaus denkbar, dass Ingo Kantorek (42) alias Alex Kowalski in der 1000. Folge von "Köln 50667" den Serientod stirbt. Im Juni verstarb bereits seine Serienfreundin Inka, gespielt von Iris Aschenbrenner (36), nach einem tragischen Autounfall. Seither hat die Darstellerin mit verwirrten Fanreaktionen und öffentlichen Anfeindungen zu kämpfen. Somit wäre das gewaltsame Ende von Barbesitzer Alex Kowalski zwar nicht der erste Tod bei "Köln 50667" – aber in jedem Fall der erste Mord.

Ob die Serienmacher es tatsächlich so weit kommen lassen, erfährt man am 12. Dezember um 18 Uhr auf RTL II. Was glaubt ihr – wird Alex wirklich an der Schussverletzung sterben? Stimmt im Voting darüber ab!

Seht im Video, wie die Fans der Serie auf den Serientod von Iris reagiert haben.

Was denkt ihr – wird Alex in der 1000. Folge "Köln 50667" wirklich ermordet?2255 Stimmen
1747
Nein, auf keinen Fall! Das traut sich auch RTL II nicht.
508
Ja, bestimmt. Da gab es doch sowieso schon alles, wieso dann nicht auch ein Mord?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de