Die Scheidungsschlacht von Mary J. Blige (45) und Martin Kendu Isaacs nimmt offenbar doch kein Ende. Obwohl die Sängerin vor kurzem erst von ihrem neuen Leben nach dem Trennungsdrama schwärmte, scheinen die "unüberbrückbaren Differenzen" nach 12 Ehejahren doch krasser als erwartet: Mary beschuldigt derzeit ihren Ex-Mann noch einen Grammy und mehrere Autos von ihr zurückzuhalten!

Doch damit nicht genug: Martin Kendu soll auch andere ziemlich wertvolle Dinge besitzen, die eigentlich der R&B-Queen gehören. Wie TMZ berichtet, sind darunter einige Awards, die sie nicht näher bestimmt und ein paar Luxusschlitten, die im Namen ihrer Firma gemietet wurden. Anscheinend flitzt ihr Verflossener und Ex-Manager aktuell unrechtmäßig mit einem Range Rover und zwei Mercedes' durch die Straßen. Wobei Mary ziemlich großzügig äußerte, dass er eines der beiden Autos sogar behalten darf.

Komisch, dass Martin Kendu erst vor kurzem einen Unterhalt von 129.319 Dollar pro Monat von seiner Ex forderte. Denn jetzt kam heraus, dass ER ihr zusätzlich noch einen ganzen Batzen Geld schuldet: um genau zu sein 420.000 Dollar. Die soll er als ihr damaliger Manager in Scheingeschäfte investiert haben. Vielleicht sollte man Berufliches und Privates doch lieber getrennt halten. Was meint ihr? Stimmt dazu in der Umfrage unten ab!

Dass so eine Promi-Scheidung ziemlich schmerzvoll sein kann, zeigt auch das folgende Video von Cathy (27) und Richard Lugner (84):

Mary J. Blige bei den BET Awards 2019
Getty Images
Mary J. Blige bei den BET Awards 2019
Die Oscar-Trophäe
Getty Images
Die Oscar-Trophäe
Mary J. Blige bei der Premiere von "The Umbrella Academy"
Getty Images
Mary J. Blige bei der Premiere von "The Umbrella Academy"
Sollte man die beruflichen Geschäfte vom Privatleben trennen?193 Stimmen
162
Ja klar, bei Geld hört die Freundschaft auf!
31
Nein, es gibt doch auch positive Beispiele, bei denen alles klappt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de