Es tut sich etwas! Es hat zwar einige Monate gedauert, doch jetzt zeigen die Ermittlungen der französischen Polizei im Raubüberfall auf Kim Kardashian (36) erste Erfolge. Nachdem eine Reihe an Verhaftungen stattgefunden hatte – insgesamt 17 Verdächtige wurden festgenommen – wurde gegen vier von ihnen nun offiziell Anklage erhoben.

Wie TMZ berichtet, gab es offenbar genug Beweise, die eine Anklageerhebung gegen vier Männer, die mit der Attacke auf Kim in Verbindung gebracht werden, rechtfertigen. Einem der vier Verdächtigen, ein 63-Jähriger namens Yunice A., wird bewaffneter Raubüberfall in einer organisierten Bande, Kidnapping und organisiertes Verbrechen zur Last gelegt. Die zuständige Polizei forderte von der Staatsanwaltschaft zudem, dass der Angeklagte in Haft bleiben.

Auch Kim Kardashians Pariser Chauffeur Michael Madar zählte zu den Männern, die vor einigen Tagen in polizeilichen Gewahrsam genommen wurden. Letztendlich stellte sich heraus, dass er lediglich eine Aussage machen musste und anschließend wieder gehen konnte. Das Opfer des Überfalls im Oktober, Reality-Queen Kim, befindet sich aktuell weit weg, nämlich in Dubai. Wahrscheinlich wird sie die Neuigkeiten jedoch trotzdem verfolgen und sich über die ersten vier Anklagen freuen.

Wie gut gelaunt Kim Kardashian aktuell ist, seht ihr im Clip:

Kim Kardashian und Paris Hilton auf der "Entourage"-Premiere
Getty Images
Kim Kardashian und Paris Hilton auf der "Entourage"-Premiere
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie
Frazer Harrison / Getty Images
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie
Rob, Kourtney, Kendall, Kim, Kylie und Khloe (von links nach rechts) 2008
Noel Vasquez/Getty Images
Rob, Kourtney, Kendall, Kim, Kylie und Khloe (von links nach rechts) 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de