Vor genau einem Jahr erreicht die Öffentlichkeit eine traurige Meldung: Der Harry Potter-Star Alan Rickman (✝69) verlor seinen Kampf gegen den Krebs. Dank seiner Werke, seiner treuen Fans und seines unverwechselbaren Charakters bleibt der Schauspieler aber auch über seinen Tod hinaus präsent.

Es gibt Darsteller, die sich nichts Schlimmeres vorstellen können, als immer wieder auf eine Rolle angesprochen zu werden. Alan Rickman gehörte nicht zu dieser Kategorie. 2015 sprach Promiflash ihn eben auf diese Tatsache an, schließlich begleitet ihn der Part des Professors Snape aus den "Harry Potter"-Verfilmungen in den letzten Jahren seines Lebens ununterbrochen. Doch statt genervt zu reagieren, hatte er Verständnis: "Es war eine große Sache im Leben vieler und viele verarbeiten das noch. All diese Charaktere leben noch sehr tief in der Fantasie der Leute", verriet er damals.

Eben diese unbeschwerte Art schätzten Kollegen und Anhänger an ihm. Es ist also mehr als verständlich, dass sie an diesem Tag besonders emotional sind. Schon kurz vor dem ersten Todestag sammeln sich im Netz Posts wie: "Er fehlt. Noch immer. Immer!" und "Es ist schon ein Jahr her, aber wir vermissen dich noch immer, Sir Alan Rickman."

Bonnie Wright, Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint und Tom Felton bei der PremiereStephen Lovekin/Getty Images
Bonnie Wright, Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint und Tom Felton bei der Premiere
Alan Rickman, Rachel Hurd-Wood, Ben Whishaw und Jessica Schwarz bei der Premiere von "Das Parfum"Clemens Bilan/Getty Images
Alan Rickman, Rachel Hurd-Wood, Ben Whishaw und Jessica Schwarz bei der Premiere von "Das Parfum"
"Harry Potter"-Star Alan RickmanPascal Le Segretain / Staff
"Harry Potter"-Star Alan Rickman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de