Anzeige
Promiflash Logo
Goldener Scheißhaufen für DSDS-Sänger: Ist die Jury zu fies?Getty ImagesZur Bildergalerie

Goldener Scheißhaufen für DSDS-Sänger: Ist die Jury zu fies?

14. Jan. 2017, 20:01 - Promiflash

Das Supertalent oder doch DSDS? In der neuen Staffel kann man schon einmal etwas verwirrt sein und den Überblick verlieren. Denn immer mehr verrückte Kandidaten versuchen ihr Glück bei der Castingshow – ganz so, wie man es vom Supertalent gewohnt ist. Doch der Kölner Florian Schumacher konnte Dieter Bohlen (62) und Co. nicht überzeugen. Er war laut Jury unterirdisch schlecht und erntete von Dieter Bohlen wohl einen der heftigsten Kommentare!

Mit seinem blendend gelben Anzug setzte Florian die Erwartungslatte hoch an. Unter dem Künstlernamen "Yellow Dirk" trat er vor die DSDS-Jury und präsentierte eine Eigenkreation. Bei den Juroren kam der schräge Song allerdings weniger gut an. "Im Jahr sterben zehn Leute durch einen Blitzschlag. Jetzt habe ich gerade so gedacht: Es trifft immer die Falschen. Also gesanglich scheiße", polterte Poptitan Dieter Bohlen ziemlich heftig drauf los.

Und auch H.P. Baxxter (52) scheute sich nicht davor, seine Meinung zu Florians Gesang ziemlich deutlich mitzuteilen: Er überreichte dem selbst ernannten "Schlagerboy" sogar einen goldenen Scheißhaufen. Schlechter hätte es für den Kandidaten wohl nicht laufen können. Aber was glaubt ihr: Ist die Jury zu fies? Ist Dieter Bohlen mit seinem Kommentar zu weit gegangen? Stimmt in unserer Umfrage darüber ab!

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Welche Ex-Teilnehmerin ihr Leben nach DSDS komplett umgekrempelt hat, erfahrt ihr im folgenden Clip.

Getty Images
Ilka Bessin und Erich Klann
Getty Images
Shirin David, Sängerin
Getty Images
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Ist Dieter Bohlen mit seinem fiesen Kommentar zu weit gegangen?1054 Stimmen
545
Definitiv! Sowas kann er doch nicht sagen...
509
Nein, von ihm ist man solche Sprüche gewohnt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de