Kickt Lukas Podolski (31) bald in Fernost? Momentan steht der Fußball-Weltmeister noch in Diensten des türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul. Dort soll er aber kurz vor dem Absprung stehen. Als heißeste Adresse galt bis jetzt die chinesische Liga. Dort fließen derzeit astronomische Ablösesummen und Gehälter, um Top-Stars aus aller Welt zu verpflichten. Kommen nun die Japaner den Chinesen zuvor und holen Poldi ins Land der aufgehenden Sonne?

Der japanische Fußballklub Vissel Kobe soll ihn nach Bild-Informationen verpflichten wollen. Der Leiter des Vereins, Hiroshi Mikitani, möchte den Stürmer demnach in die Herkunfstregion des weltbekannten Kobe-Rinds holen. Der mehrere Milliarden Euro schwere Geschäftsmann dürfte genau wie die chinesische Konkurrenz ein überzeugendes Gehaltspaket schnüren. Kann sich Lukas Podolski eine der erlesensten Rindfleischarten der Welt bald beim örtlichen Züchter holen?

Podolski selbst hat sich dazu noch nicht geäußert. Er wechselte im Jahr 2015 von London über Mailand nach Istanbul. Im Video erfahrt ihr, wie sich der Kicker zu den anfänglichen Gerüchten um einen China-Transfer äußerte.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft 2014
Getty Images
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft 2014
Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski 2005
Getty Images
Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski 2005
Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger 2011
Getty Images
Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger 2011
Was haltet ihr von einem Wechsel von Lukas Podolski nach Japan?350 Stimmen
237
Er sollte nicht in eine schwächere Liga wechseln.
113
Es wäre eine gute Entscheidung, das Geld aus Fernost noch mitzunehmen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de