Der erster Auftritt von Sänger Louis Tomlinson (25) nach dem Tod seiner Mutter rührte alle Fans zu Tränen. Jetzt sprach das ehemalige One Direction-Mitglied über die schwierigste Zeit seines Lebens. Und offenbarte, dass er beinahe das Handtuch geworfen hätte!

Mit nur 43 Jahren verstarb seine Mutter Johannah Deakin an Leukämie. Über ihre plötzliche Erkrankung sprach Louis nun endlich in der Radio-Sendung Sirius XM. "Als ich die Nachricht bekam, wollte ich eigentlich das Handtuch werfen. Aber es war meine Mutter, die zu mir gesagt hat, dass ich immer weitermachen muss. Sie sagte sehr eindringlich, dass sie genau das möchte. Also tue ich es, nicht unbedingt nur für sie, aber...", erzählte der 24-Jährige. Zum Glück machte er weiter! Mit seiner Solo-Karriere scheint es jetzt voranzugehen – darauf wäre Mama Johannah sicherlich stolz gewesen.

Seinen neuen Song "Just Hold On" sang der Hottie während eines Auftritts bei X-Faktor auf jeden Fall auch für seine Mama. Dazu sagte Louis: "Es war hart, aber gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass es ganz gut war, fast so etwas wie einen kleinen Abschied zu haben."

Mehr zu Louis' letztem Jahr erfahrt ihr im folgenden Clip:

Zayn Malik im Januar 2018 in New York
Getty Images
Zayn Malik im Januar 2018 in New York
Die Band One Direction
Getty Images
Die Band One Direction
One Direction, 2014
Getty Images
One Direction, 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de