In der elften Staffel von Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! beschäftigte die Zuschauer vor allem eine Frage: Sind die zahlreichen Zwangsstörungen und Phobien von Sorgenkandidatin Hanka Rackwitz (47) bloß ein Fake? Sowohl das Publikum als auch ehemalige Mitcamper waren in dieser Hinsicht geteilter Meinung. Hankas Mama Helga Rackwitz (47) wollte nun Licht ins Dunkel bringen und redete im TV Klartext!

Bei Stern TV sprach Helga nun ganz offen über die Ticks ihrer Tochter. Und dabei machte sie eines deutlich: Das ist tatsächlich kein Fake – leider! "Wenn jemand meint, das ist gespielt, das wäre ein Wunschtraum für mich, wenn es so wäre. Wer ein paar Wochen mit ihr zusammenlebt, wird merken: Das ist die Realität", versicherte Helga im Interview. Sie gibt zu: Auch wenn man weiß, dass es eine Krankheit ist – Hankas Zwangsstörungen können ganz schön an den Nerven zerren.

Womöglich entstand so auch der etwas unorthodoxe Rat, den Helga ihrer Tochter erteilte. "Um mit deinen Leuten besser zurechtzukommen, würde ich dir empfehlen, nicht so viel zu reden. Dann gehst du denen auch nicht so auf den Geist", ließ sie Hanka nach den ersten Tagen im Dschungelcamp ausrichten. Autsch!

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" im Special bei RTL.de.

Hanka Rackwitz am fünften Dschungelcamp-TagRTL
Hanka Rackwitz am fünften Dschungelcamp-Tag
TV-Maklerin Hanka RackwitzRTL / Stefan Menne
TV-Maklerin Hanka Rackwitz
Hanka Rackwitz beim "Kölner Treff"Galuschka,Horst/ActionPress
Hanka Rackwitz beim "Kölner Treff"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de