Kim Kardashian (36) und Kanye West (39) vermarkten ihr ganzes Leben. Sie werden nicht nur tagtäglich von Kamerateams für ihre Reality-Show Keeping up with the Kardashians begleitet. Kim und ihr Liebster schlagen beinahe aus allem Profit: Kanyes "Yeezy"-Fashion-Kollektion, Werbeposts, Emojis – und nun auch noch Mode für Kinder. Doch missbrauchen sie ihre Tochter North West (3) jetzt als Marketingobjekt?

Auf Snapchat teilt Kim ein paar süße Clips ihrer Mini-Fashionista, die sie in einem Outfit der neuen Modelinie für Kinder zeigen. "Wo ist unser Model?", fragt Kim und Klein Nori antwortet ganz brav und schüchtern: "Ich bin hier." Sie trägt ein pastellgelbes Pailletten-Minikleid und eine Lammfell-Jacke im selben Farbton. Nicht unbedingt kinderfreundlich, aber typisch "Yeezy". Mit der hübschen North West als Werbegesicht könnte die Kollektion natürlich besser laufen als mit irgendeinem anderen Kindermodel.

Aber geht es nicht zu weit, dass die 3-Jährige jetzt auch noch für Mama und Papa modeln soll? Sollte sie nicht lieber im Kindergarten mit anderen Kids in ihrem Alter spielen, statt vor der Kamera zu stehen und zu posieren? In unserer Umfrage könnt ihr darüber abstimmen, was ihr davon haltet.

Im folgenden Clip seht ihr eine ziemlich freizügige Kim Kardashian!

Kim Kardashian mit Saint und NorthJaxson/Splash News
Kim Kardashian mit Saint und North
Kanye West und Kim Kardashian bei der MET Gala in New YorkMike Coppola/Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian bei der MET Gala in New York
North WestSplash News
North West
Was haltet ihr davon, dass North West jetzt für Marketingzwecke herhalten soll?335 Stimmen
188
Solange es ihr Spaß macht, finde ich das vollkommen in Ordnung.
147
Sie ist viel zu jung. Kim und Kanye sollen sie endlich Kind sein lassen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de