Hinter Calantha Wollny (16) liegt eine aufreibende Zeit: Der 16-jährige Teenager rebellierte und haute von zu Hause ab – mit der Konsequenz, dass Mama Wollny Calantha zuletzt sogar einweisen lassen wollte! Jetzt scheint sich das Wollny-Drama langsam aufzulösen: Der verlorene Sprössling ist wieder zu Hause und Mutter und Tochter haben sich ausgesprochen. Doch wie geht es jetzt mit Silvias (52) Sorgenkind weiter?

Mama Wollny ist sich sicher: Calantha kann nur eine Therapie helfen, wie sie in einem Statement ihres Managements bestätigt. "Calantha wird ab Montag zu einem Therapeuten gehen, damit sie endlich ihre Probleme aufarbeiten kann", erklärt die besorgte Achtfach-Mutter. Nicht nur die Fehlgeburt, sondern auch die Schulhof-Prügelei sind Dinge, über die Calantha mit einem Psychologen reden sollte.

In die Schule müsse die 16-Jährige erst einmal nicht zurückkehren, so Silvia. Die Lösung ihrer psychischen Probleme stehe jetzt an erster Stelle. "Calantha ist krank. Das wissen wir und es geht kein Weg an einer Therapie vorbei. Wenn sie ihr Leben wieder im Griff hat, kann man über Schule oder eine Ausbildung reden. Jetzt erstmal zählt nur, dass sie wieder gesund wird", sagt Silvia hoffnungsvoll.

Aber es gibt auch schöne Neuigkeiten aus dem Hause Wollny. Welche Tochter von Silvia vielleicht ein Kind erwartet, erfahrt ihr im Video:

Silvia und Calantha WollnyPromiflash & Facebook / Calantha Wollny
Silvia und Calantha Wollny
Calantha und Silvia Wollny im Dezember 2016Facebook / silvia.wollny
Calantha und Silvia Wollny im Dezember 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de