Aufatmen bei der Familie von Britney Spears (35). Maddie (8), die Tochter von Britneys Schwester Jamie Lynn Spears (25), ist endlich wieder bei Bewusstsein. Das Mädchen verunglückte einen Tag vorher in ihrem Strandbuggy, einem sogenannten ATV. Den hatte Britneys Nichte bereits eineinhalb Jahre vorher von ihrer Mama zum siebten Geburtstag geschenkt bekommen. Viel zu früh, wie sich jetzt herausstellt, Maddie hätte das Fahrzeug noch gar nicht fahren dürfen!

Das amerikanische Portal TMZ hat nun das genaue Modell des ATV herausgefunden und sich das Benutzerhandbuch etwas genauer angesehen. Das hätten vielleicht auch Maddies Eltern vor dem Kauf machen sollen, denn dort steht geschrieben: "Erlauben sie niemals Kinder unter 10 Jahren, dieses Fahrzeug zu bedienen oder zu steuern." Und selbst dann empfiehlt das Handbuch: "Kinder unterscheiden sich in ihren Fähigkeiten, körperlichen Möglichkeiten und Entscheidungskraft. Bitte überwachen Sie die Benutzung des Fahrzeugs zu jeder Zeit."

Zumindest letzteres haben die Eltern eingehalten. Schließlich ist es dem schnellen Hilferuf der Familie zu verdanken, dass Maddie gerettet werden konnte.

Im angehängten Video seht ihr, wie ihre Eltern Maddie mit dem ATV überrascht haben.

Jamie Lynn Spears bei den CMT Music Awards 2015
Getty Images
Jamie Lynn Spears bei den CMT Music Awards 2015
Jamie Lynn Spears, Musikerin
Getty Images
Jamie Lynn Spears, Musikerin
Britney Spears mit ihren Söhnen Sean und Jayden 2013
Getty Images
Britney Spears mit ihren Söhnen Sean und Jayden 2013
Hätten die Eltern ihrer Tochter das Fahrzeug erst später kaufen sollen?1409 Stimmen
501
Nein, Unfälle können immer passieren
908
Ja, sie hätten sich an die Bedienungsanleitung halten sollen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de