Gerade protestierte das Supermodel noch gegen das Einreiseverbot für Muslime von Präsident Donald Trump (70), jetzt ist Gigi Hadid (21) selber Rassismus-Vorwürfen ausgesetzt: Im Internet kusiert gerade ein Video von ihr, indem sie die Augen zu Schlitzen formt. Gigi soll sich so über Asiaten lustig gemacht haben – und kassierte einen riesigen Shitstorm dafür!

Schwester Bella Hadid (20) veröffentlichte den kleinen Clip zunächst, löschte diesen aber schnell wieder. Darin zu sehen war Gigi auf einer kleinen Geburtstagsfeier, wie sie einen Keks mit dem Gesicht von Buddha hochhält. Um ihm ähnlich zu sein, verengt sie ihre Augen zu Schlitzen. Das sehen einige als Spott gegen Asiaten und beschimpften das Model nun als Rassistin. "Man würde denken, ein Model, dass auf dem chinesischem Vogue Cover war, würde keine asiatischen Augen verspotten", schrieb ein Twitter-User. Ein anderer kommentierte: "Über manche Dinge macht man keine Scherze."

Schon im vorherigen Jahr eckte Gigi mit ihrem Humor an, als sie bei den American Music Awards die Ehefrau des Präsidenten, Melania Trump (46), nachäffte. Auch damals wurde sie im Netz dafür beschimpft. Doch für diesen Fehltritt entschuldigte sich die 21-Jährige sofort in einem offenen Brief. Ob dieses Mal ebenfalls eine Entschuldigung folgen wird? Verratet uns doch unten im Voting, wie ihr Gigis Tat seht!

Gigi Hadid hat gerne Spaß, auch mit BFF Taylor Swift (27), wie man hier sehen kann:

Gigi Hadid bei der Demo gegen "Muslim-Ban"Instagram / gigihadid
Gigi Hadid bei der Demo gegen "Muslim-Ban"
Gigi Hadid, ModelInstagram / gigihadid
Gigi Hadid, Model
Gigi Hadid bei den American Music Awards 2016 in Los AngelesStewart Cook/REX/Shutterstock / ActionPress
Gigi Hadid bei den American Music Awards 2016 in Los Angeles
Wie seht ihr Gigis Mini-Fauxpas?2190 Stimmen
1753
Das war einfach ein harmloser Witz!
437
Nächstes Mal sollte sie lieber vorher über ihre Aktionen nachdenken!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de