Die vergangenen Jahre waren nicht einfach für Nick Gordon. 2012 kommt seine Ziehmutter Whitney Houston (✝48) auf tragische Weise zu Tode. Drei Jahre später starb deren Tochter Bobbi Kristina (✝22), mit der Nick nicht nur aufwuchs, sondern auch eine Liebesbeziehung einging. Zum fünften Todestag von Whitney teilte der 26-Jährige nun einen rührenden Erinnerungs-Post.

Whitney ertrank damals in der Badewanne ihres Hotelzimmers in Beverly Hills. Laut Gerichtsmedizin sollen Kokainmissbrauch und eine Herzkrankheit zu ihrem Tod beigetragen haben. Dass dieser tragische Vorfall bereits fünf Jahre zurückliegt, kann auch Nick nicht glauben, wie er nun auf Twitter mit seinen Followern teilte. Zu einem Bild, auf dem er mit den beiden Frauen freudestrahlend in die Kamera blickt, schrieb er außerdem: "Ich vermisse dich. Ich weiß, du und Kris habt da oben viel Spaß zusammen. Ruhe in Frieden!"

Drei Jahre nach Whitneys Tod, wurde auch deren Tochter bewusstlos in einer Badewanne aufgefunden. Nachdem Bobbi sechs Monate im künstlichen Koma lag, starb sie im July 2015. Als Todesursache wurden Hirnschäden und eine Lungenembolie festgestellt.

Bobbi Kristina und Nick GordonGetty Images
Bobbi Kristina und Nick Gordon
Whitney Houston und Bobbi Kristina bei einer Pre-Grammy-GalaJason Merritt/Getty Images
Whitney Houston und Bobbi Kristina bei einer Pre-Grammy-Gala
Whitney Houston und ihre Tochter Bobbi Kristina im Juni 2005 in AtlantaGetty Images
Whitney Houston und ihre Tochter Bobbi Kristina im Juni 2005 in Atlanta


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de