Darf er jetzt oder darf er nicht? Der Streit zwischen der Familie von George Michael (✝53) und seinem Lebensgefährten Fadi Fawez wird seit Tagen öffentlich ausgetragen. Der traurige Höhepunkt: Fadi soll nicht zur Beerdigung seines geliebten George kommen dürfen. Aber stimmt das wirklich? Jetzt meldete sich der 43-Jährige zu Wort und sprach Klartext!

Fadi will die Behauptungen nicht einfach so im Raum stehen lassen. Bei Twitter schrieb er: "Lasst mich eins klarstellen: Mir wurde nicht verboten, zur Beerdigung zu kommen. Das ist nicht wahr!" Was stimmt denn nun? Klar ist: Dieser Streit wird immer verworrener. Auf der einen Seite behauptet die Familie von George, Fadi soll es nur ums Geld der Musiklegende gehen und er hätte sogar eine Mitschuld am Tod des Sängers. Dabei ist die Todesursache von George noch gar nicht vollends geklärt. Auch auf den aktuellen Tweet hat die Familie des Sängers bisher nicht reagiert.

George starb vergangenes Jahr am 1. Weihnachtsfeiertag im Alter von 53 Jahren in seiner Wohnung. Besonders tragisch dabei: Fadi hat den Sänger gefunden! Die Beerdigung soll frühestens im März stattfinden.

Welche Promis im vergangenen Jahr noch von uns gegangen sind, erfahrt ihr im Video!

Fadi Fawaz und George MichaelTwitter / @fadifawaz
Fadi Fawaz und George Michael
Andros Georgiou mit seinem Cousin George MichaelActionPress
Andros Georgiou mit seinem Cousin George Michael
Fadi Fawaz und George Michael in VenedigMaurizio La Pira / Splash News
Fadi Fawaz und George Michael in Venedig


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de