Normalerweise gibt Adele (28) kaum etwas über ihr Privatleben preis. Wenn, dann meist nur um andere Mütter zu unterstützen. Denn nach der Geburt ihres Sohnes litt Adele unter Depressionen und Panikattacken. Ein Thema, was nach Meinung der Sängerin noch zu sehr totgeschwiegen wird. Jetzt äußerte sie sich erneut. Und gab Einblick, wie sie ihren vierjährigen Angelo erzieht.

"Ich bringe ihm bei, Frauen zu respektieren. Er weiß, wie viel Einfluss ich habe", erzählte Adele dem Ok Magazine. Obwohl sie einen hektischen Terminplan habe und ein wahres Jetset-Leben führe, habe Angelo oberste Priorität. Die "Rolling In The Deep"-Sängerin legt großen Wert darauf, dass ihr vierjähriger Sohn zu Frauen höflich ist und "powervolle" Frauen, wie Adele selbst, respektiert. "Er kennt es von zu Hause und von meiner Arbeit. Er kommt sowieso überall mit mir mit!"

Adele ist seit 2011 mit Angelos Vater Simon Konecki liiert, dem Gründer der Hilfsorganisation Drop4Drop. In ihrer Dankesrede bei den Grammy Awards betonte sie die Bedeutung ihrer Familie: "Ich liebe euch, mein Manager, mein Ehemann und mein Sohn – ihr seid der Grund, warum ich das tue."

Ob Adele ihre Familie vergrößern möchte, seht ihr im Video:

Adele bei den Grammys 2016SIPA PRESS / ActionPress
Adele bei den Grammys 2016
Adele bei einem Konzert in Philadelphia 2016Theo Wargo / Getty Images
Adele bei einem Konzert in Philadelphia 2016
Simon Konecki und AdeleActionPress / Richard Young/REX Shutterstock
Simon Konecki und Adele


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de