Nach Pleitegerüchten aufgrund seiner angeblichen Verschwendungssucht und öffentlichen Anschuldigungen geht der Konflikt zwischen Johnny Depp (53) und seinem ehemaligen Management TMG in die nächste Runde: Johnny will die Vorwürfe aber nicht einfach auf sich sitzen lassen!

Anfang des Jahres fing der Rechtsstreit an: Johnny behauptete, sein Ex-Management hätte ihn um 25 Millionen US-Dollar betrogen und Misswirtschaft betrieben. Der Hollywood-Star reichte Klage ein. Daraufhin kam TMG allerdings mit einer Gegenklage gegen den Schauspieler um die Ecke. Doch so wie es aussieht, stehen die Chancen gut, dass genau diese Klage gegen Johnny nun abgewiesen wird. Denn: Jetzt zauberte der Anwalt vom Fluch der Karibik-Star ein neues Dokument aus dem Ärmel, welches die Fehler seines Ex-Managements nachweisen sollen. So soll TMG verantwortlich dafür sein, dass der US-Star von 2000 bis 2015 mehr als sechs Millionen Dollar an Bußgelder an das amerikanische Finanzamt hätte zahlen müssen, weil Steuererklärungen nicht rechtzeitig abgegeben worden seien. Johnny hat mittlerweile alle Rechnungen beglichen, aber natürlich ist er nicht besonders glücklich mit der Situation.

Noch ist aber nichts entschieden, der Rechtsstreit geht weiter. Wie verschwenderisch Johnny nach Angaben seines Managements in der Vergangenheit gelebt haben soll, seht ihr im Video!

Johnny Depp bei der "Pirates of the Caribbean 5"-Premiere in HollywoodRich Polk / Getty Images
Johnny Depp bei der "Pirates of the Caribbean 5"-Premiere in Hollywood
Amber Heard und Johnny DeppMatt Roberts/GettyImages
Amber Heard und Johnny Depp
Amber Heard und Johnny Depp im Januar 2016Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp im Januar 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de