Es war die peinlichste Oscar-Panne aller Zeiten und der Lacher im Netz. In der wichtigsten Kategorie des Abends wurde der falsche Film ausgezeichnet. Moderator Steven Gätjen (44) war vor Ort und wetterte im Promiflash-Interview jetzt gegen den Verantwortlichen.

Bei der diesjährigen Oscarverleihung war Steven am roten Teppich wieder ganz vorne mit dabei und interviewte eine Hollywood-Größe nach der anderen. Zum Fail des Abends hat der 44-Jährige auch eine klare Meinung: "Das ist natürlich eine Vollkatastrophe", erklärte er bei der Goldenen Kamera gegenüber Promiflash. Dass der verantwortliche Mitarbeiter von PricewaterhouseCoopers (PwC), Brian Cullinan (57), während der Verleihung trotz Verbot lieber fleißig twitterte, anstatt seine Aufmerksamkeit den Umschlägen zu widmen, kann der Moderator gar nicht verstehen: "Das ist nicht professionell und da hat er sich selber vielleicht wie ein Star gefühlt."

An Aufmerksamkeit kann es Wirtschaftsprüfer Brian nun nicht mehr fehlen. Aufgrund der Umschlag-Verwechslung wurde in der Königs-Kategorie "Bester Film" fälschlicherweise erst "La La Land" ausgezeichnet. Der eigentliche Gewinner war jedoch das Drama "Moonlight". Allerdings lenkt auch Steven ein: "Irren ist menschlich, Fehler sind menschlich und die passieren."

Einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Oscarverleihung bekommt ihr im Video:

Steven Gätjen, Viviane Geppert und Michael Michalsky bei den Oscars 2017Steven Gätjen / Facebook
Steven Gätjen, Viviane Geppert und Michael Michalsky bei den Oscars 2017
Steven Gätjen bei der Goldenen Kamera 2017Getty Images Entertainment / Getty Images
Steven Gätjen bei der Goldenen Kamera 2017
Steven Gätjen beim Jupiter Award 2014WENN
Steven Gätjen beim Jupiter Award 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de