Ende letzten Jahres wurde Mila Kunis (33) zum zweiten Mal Mutter. Noch während ihrer Schwangerschaft betonte die Schauspielerin immer wieder, wie sehr sie ihre Rolle als Mutter liebe. Doch nun sollen sie schwere Depressionen wieder fest im Griff haben...

"Sie verbringt die meiste Zeit im Bett", verriet jetzt laut InTouch angeblich eine Freundin der Schauspielerin. So soll die gebürtige Ukrainerin bereits seit der Geburt ihres Sohnes Dimitri Portwood Kutcher Ende November an einer postnatalen Depression leiden. Auch 2014 litt Mila massiv unter den düsteren Gedanken, die sie nach der Geburt ihres ersten Kindes, Wyatt Isabelle Kutcher (2), quälten. Damals sorgte sie sich ständig um die Gesundheit ihrer Erstgeborenen und fühlte sich trotz aufmunternder Worte ihres Ehemannes, Ashton Kutchers (39), nicht wohl in ihrem Körper. Allerdings könnte ihr genau diese Stütze jetzt fehlen, da Ashton aktuell mit einigen Projekten beschäftigt ist und so sehr viel arbeiten muss.

Dass Mila Kunis trotz der anfänglichen Schwierigkeiten eine absolute Vollblut-Mama ist, verriet sie bei Talkshow-Host Ellen deGeneres (59). So sagte sie über Wyatt Kutcher: "Ich dachte, ich wüsste, was Liebe ist, aber es ist so eine andere Form. Sie ist nicht größer oder kleiner, sie einfach ganz anders." Bleibt zu hoffen, dass sie auch jetzt die schwierige Anfangszeit meistert und schon bald genauso glücklich von ihrem Söhnchen schwärmen kann.

Welcher Promi 2016 sonst noch Eltern geworden ist, erfahrt ihr im Video:

Mila Kunis mit Tochter Wyatt Isabelle KutcherWENN
Mila Kunis mit Tochter Wyatt Isabelle Kutcher
Mila Kunis und Ashton KutcherGetty Images
Mila Kunis und Ashton Kutcher
Baby Wyatt, Ashton Kutcher & Mila Kunis 2014Twitter/mila_ashton
Baby Wyatt, Ashton Kutcher & Mila Kunis 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de