Im Film "Lommbock" wird Moritz Bleibtreu (45) bald als etwas gealterter Kai in den Kinos zu sehen sein, der voll in einer Midlife-Crisis steckt. Als ehemaliger Geschäftsführer eines Cannabis-Pizzalieferdienstes versucht er, die Verbindung zur Jugend zu halten. Im echten Leben will der 45-Jährige sich hingegen eher altersentsprechend benehmen. Er findet es peinlich, wenn Leute in seinem Alter sich wie Social-Media-Stars aufführen!

"Wenn wir mit Mitte 40 anfangen, auf YouTube-Star zu machen, wird das ganz schnell peinlich", erklärte Moritz dem Playboy. Er sei zwar bei Twitter und Facebook zu finden und poste immer mal wieder etwas aus seinem Leben, gesteht der Schauspieler. Man dürfe ja auch den Anschluss nicht verlieren. Aber in den sozialen Medien seien längst nicht alle Altersgruppen vertreten. "Facebook ist ein sehr, sehr junges Medium. Und wir sind alte Säcke".

Am 23. März wird Moritz mit der Kiffer-Komödie wieder in den Kinos zu sehen sein, 16 Jahre nach dem ersten Teil "Lammbock – Alles in Handarbeit". Der Münchner gibt zu, auch selbst mal Drogen ausprobiert zu haben und rät dabei zu Vorsicht. Eine Midlife-Crisis scheint bei Bleibtreu im echten Leben jedenfalls nicht in Sicht – privat ist er schon längst kein Party-Tier mehr und lässt es lieber ruhig angehen.

Im YouTube-Business vertreten ist Bibi Heinicke (24) hingegen schon seit zehn Jahren. Wie sie das so erfolgreich geschafft hat, erfahrt ihr im Video:

Lucas Gregorowicz und Moritz Bleibtreu am "Lammbock"-SetFacebook / Moritz Bleibtreu
Lucas Gregorowicz und Moritz Bleibtreu am "Lammbock"-Set
Moritz Bleibtreu im FlugzeugFacebook / Moritz Bleibtreu
Moritz Bleibtreu im Flugzeug
Moritz Bleibtreu in GenfChris Jackson / Staff / Getty Images
Moritz Bleibtreu in Genf
Freut ihr euch auf den neuen Film "Lommbock" mit Moritz Bleibtreu?268 Stimmen
141
Und wie!
127
Nein, der interessiert mich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de