Die Anwälte von Emma Watson (26) und Amanda Seyfried (31) versuchen gerade, das Schlimmste zu verhindern. Nach dem Sextape von Mischa Barton (31) wurden nun nämlich weitere Hollywood-Stars Opfer eines Hacker-Angriffs. Es sind intime Bilder von Emma, Amanda und weiteren Promis aufgetaucht!

"Fotos von einer Kleider-Anprobe, die Emma mit einer Stylistin hatte, wurden gestohlen. Es sind keine Nacktfotos. Wir werden nicht weiter kommentieren", sagte am Mittwoch ein Sprecher der "Die Schöne und das Biest"-Darstellerin gegenüber TMZ über die Bilder, die bereits vor einem halben Jahr im Netz kursierten. Von Amanda gibt es Bildmaterial, das sie in einem privaten Moment mit ihrem Ex-Freund zeigt. Dieses wurde gestohlen und einer pornografischen Internetseite zugespielt. Das verstößt sowohl gegen das Urheberrecht als auch gegen das Recht auf Privatsphäre. Ebenfalls betroffen sind die "American High School"-Schauspielerin Jillian Murray (32) und das Model Alyssa Arce (25). Amandas und Emmas Anwälte gehen nun rechtlich gegen das Portal vor. Von den anderen Betroffenen gibt es dazu keine Äußerungen.

Ob der Angriff mit dem Fall von Mischa Barton in Verbindung steht, ist nicht bekannt. Die Situation erinnert jedoch stark an das Celebgate des Jahres 2014, als Bilder von Jennifer Lawrence (26) und weiteren Schauspielkolleginnen wie Kate Upton (24) und Kaley Cuoco (31) gestohlen und veröffentlicht wurden. Der dafür verantwortliche Hacker ist inzwischen zu neun Monaten Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Ganz freiwillig hingegen veröffentlichte Kylie Jenner (19) dieses Video von sich:

Emma Watson auf der "Time 100"-GalaTIMOTHY A. CLARY / Getty Images
Emma Watson auf der "Time 100"-Gala
Amanda Seyfried beim "No Kid Hungry Dinner" in Los AngelesActionPress
Amanda Seyfried beim "No Kid Hungry Dinner" in Los Angeles
Jennifer Lawrence auf einer Filmpremiere in New YorkJamie McCarthy/ Getty Images
Jennifer Lawrence auf einer Filmpremiere in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de