Ist Honey das Dschungelcamp zu Kopf gestiegen? Alexander Keen (34) veräppelte am Sonntag in der Show Das perfekte Promi-Dinner Camp- und Koch-Kollegen Florian Wess (36) und sorgte damit für einen Eklat. Doch nicht nur das. Er plauderte auch munter über seine Zukunftspläne. Demnach möchte das Model in die Politik gehen und Bundeskanzler werden. Und dann?

Alexander "Honey" Keen bei der Sonnenklar.TV Party 2017Michael Ukas / ActionPress
Alexander "Honey" Keen bei der Sonnenklar.TV Party 2017

"Wenn ich morgen Bundeskanzler werden sollte, anstatt Merkel und Schulz, würde ich die Wehrpflicht wieder einführen. Dafür stehe ich mit meinem Namen", erklärte Honey in der Show Das perfekte Promi-Dinner und verfeinerte dadurch die Sendung mit einem pikanten Detail. Welcher Partei er sich anschließen möchte, wusste er jedoch nicht. Die Grünen seien jedenfalls nichts für ihn.

Alexander "Honey" Keen bei einem SenderbesuchInstagram / alexander__keen
Alexander "Honey" Keen bei einem Senderbesuch

Mit seinen Wehrdienst-Plänen würde Alexander den jungen Menschen die Erfahrung näherbringen wollen, die er selbst nie gemacht habe. "Ich war nicht beim Bund. Ich schätze die Bundeswehr und würde jetzt auch noch zur Bundeswehr gehen, weil das grundsätzlich eine gute Sache ist", verriet der 34-Jährige weiter. Er selbst habe Zivildienst geleistet und sich um ältere Leute gekümmert, nachdem er in Australien war.

Alexander "Honey" Keen bei einem Besuch im Erlebnisbad Palm BeachJürgen Friedrich / ActionPress
Alexander "Honey" Keen bei einem Besuch im Erlebnisbad Palm Beach

Bereits im Dschungelcamp herrschte immer wieder dicke Luft zwischen Honey und Florian Wess. Im Clip seht ihr, ob Florian wirklich so schlecht auf ihn zu sprechen ist!

Was meint ihr – meinte es Honey ernst, dass er Bundeskanzler werden möchte?1453 Stimmen
947
Nein, mit Sicherheit nicht. Das hat er nur so dahingesagt.
506
Ja, ich würde es ihm zutrauen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de