Kurz bevor die DSDS-Zuschauer mit der vertagten Recall-Entscheidung geschockt wurden, sorgten zwei Kandidaten für Drama! Eigentlich sollten Duygu Gönel und Armando Sarowny ein harmonisches Duett singen. Doch stattdessen machte Armando seiner Duettpartnerin heftige Vorwürfe und brachte sie fast zum Weinen!

Dass die Chemie zwischen den Kandidaten nicht stimmte, zeigte sich bereits in den Proben. Armando war mit der Tonlage nicht einverstanden, einigte sich jedoch mit Duygu auf einen Kompromiss – und gab dem schließlich die Schuld für seine eher mäßige Jurykritik. Auch nach der Performance zeterte Armando weiter und brachte seine Duettpartnerin damit fast zum Weinen. "Warum gönnt man mir das einfach nicht? Ich hasse solche Menschen, die zweiseitig spielen! Das verletzt mich wirklich sehr", erklärte die fassungslose Duygu mit feuchten Augen.

Bei den Zuschauern kam der Egotrip des Sängers gar nicht gut an – viele Fans forderten seinen Rausschmiss. "Ständig dieses Rechtfertigen und Sich-Raus-Reden. Der würde von mir aus Prinzip ein Nein kassieren!", lautete nur einer der vielen wütenden Facebook-Kommentare, die sich gegen Armando richteten.

Findet ihr, Armando ist zu weit gegangen? Stimmt ab! Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Armando Sarowny, DSDS-Kandidat 2017RTL/Stefan Gregorowius
Armando Sarowny, DSDS-Kandidat 2017
DSDS-Kandidatin Duygu Goenel in DubaiRTL / Stefan Gregorowius
DSDS-Kandidatin Duygu Goenel in Dubai
H.P. Baxxter, Shirin David, Michelle und Dieter BohlenRTL / Stefan Gregorowius
H.P. Baxxter, Shirin David, Michelle und Dieter Bohlen
Ist Armando Sarowny zu weit gegangen?2379 Stimmen
2284
Absolut! Er hat es völlig übertrieben!
95
Ich kann ihn verstehen, der Kompromiss hat ihm geschadet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de