Am gestrigen Abend traf sich die deutsche Prominenz zur Verleihung des ECHO 2017. Dass bei Veranstaltungen wie dieser nicht immer alles rund läuft, bewiesen zuletzt Joko Winterscheidt (38) und Klaas Heufer-Umlauf (33) mit ihrem Gosling-Prank bei der “Goldenen Kamera”. Auch der ECHO sorgte in den letzten Jahren mit dem ein oder anderen Skandal für mächtig Furore.

Rapper Bushido (38) erregt nicht nur mit seinem Privatleben immer mal wieder die Aufmerksamkeit der Medien. Weil seine oft anstößigen Texte regelmäßig von einer Ethik-Kommission geprüft worden sind, blieb der 38-Jährige der Veranstaltung im Jahr 2015 einfach fern. Auch die harten Jungs von Rammstein mischten die Verleihung bereits des Öfteren ordentlich auf. 2005 trotzte die Band dem üblichen Dress-Code und erschien in Fatsuits bei der Veranstaltung. 2011 dann der nächste bizarre Auftritt: Sänger Till Lindemann (54), der derzeit mit [Artikel nicht gefunden] in der Öffentlichkeit steht, verwirrte mit einer etwas anderen Dankesrede. “Sowas kann passieren, wenn man das Publikum wählen lässt”, ließ der Rocker verlauten.

Kennt noch jemand das Trio von Oomph!? 2006 wurden die Braunschweiger knallhart ausgeladen! Mit ihrem Song “Gott ist ein Popstar” hatte die Band damals eine hitzige Diskussion über bestimmte Mohammed-Karikaturen entfacht. Daraufhin musste die Band nicht nur der Verleihung fern bleiben: Mehrere Radiosender hatten sich damals geweigert, den Song zu spielen.

Die größte Überraschung dürfte allerdings der Skandal um Schlagerstar Helene Fischer sein: Die Blondine musste sich der Kritik ihrer Kontrahenten stellen! Weil Helene mit ihrem Album “Farbenspiel” mehrfach in der Kategorie “Album des Jahres” nominiert worden war, sahen sich die übrigen Nominierten benachteiligt: Diese hätten aufgrund der Vielfach-Nominierung Helenes keinerlei Chance auf den Preis gehabt. Um solche Differenzen in Zukunft zu vermeiden, entschlossen sich die Veranstalter im Jahr 2016 zu folgender Regeländerung: Nur Alben, die weniger als zwei Jahre alt sind, können für das “Album des Jahres” nominiert werden.

Für den wohl größten – positiven – Wow-Effekt sorgte Fanta 4-Mitglied Thomas D. (48): Er verzichtete 2005 auf den offiziellen Sieg und reichte seine Trophäe weiter an Rapper-Kollege Sido (36) – dieser hätte in der Hip-Hop-Branche damals nämlich wirklich was bewegt.

Wie Sophia Thomalla (27) auf die Begegnung mit Ex-Freund Till Lindemann und seiner neuen Flamme reagiert, erfahrt ihr im Video.

Bushido beim ECHO 2008WENN
Bushido beim ECHO 2008
Till Lindemann, SängerWENN.com
Till Lindemann, Sänger
Helene Fischer beim ECHO 2016WENN
Helene Fischer beim ECHO 2016
Smudo und Thomas D. von Fanta 4WENN.com
Smudo und Thomas D. von Fanta 4
Oomph! beim ECHO 2011WENN
Oomph! beim ECHO 2011
Was meint ihr, welcher ECHO-Skandal schockiert(e) am meisten?2113 Stimmen
482
Bushidos Trotz-Aktion!
348
Rammsteins komische Dankesrede – unmöglich!
390
Die Diskussion um Oomph!
893
Die Regeländerung wegen Helene Fischer!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de