Mega-Hype auf Netflix: Millionen Zuschauer schauen sich derzeit "Tote Mädchen lügen nicht" (Originaltitel: 13 Reasons Why) an und hören sich zusammen mit Clay Jensen (Dylan Minnette, 20) die nach ihrem Suizid hinterlassenen Kassetten von Hannah Baker (Katherine Langford, 20). Diese bringt sich in der Serie um, weil sie in der Schule gemobbt wird. Das Drehbuch wird aufgrund des Riesendurchbruchs heftig diskutiert. Und die Erfolgsserie wurde von niemand Geringerem produziert als: Selena Gomez (24)!

"Ich denke, wir [Selena Gomez und ihre Mutter Mandy Teefey (41), Anm. d. Red.] haben Netflix überzeugt, weil sie sehen konnten, mit wie viel Leidenschaft wir bei der Sache waren", berichtete die Sängerin im Interview mit der New York Times. Die Serie sei für Sel nämlich eine echte Herzensangelegenheit. Sie selbst und auch ihre Mutter Mandy Teefey haben nämlich beide schon mit Mobbing zu kämpfen gehabt. "Ich weiß, wie es sich anfühlt, gemobbt zu werden. Ich bin zur größten Highschool der Welt gegangen, dem Disney-Channel", erklärte sie. Diese Zeit liegt zwar längst hinter ihr, mit Hatern hat sie es jedoch trotzdem vor allem in den sozialen Medien immer wieder zu tun. Kurz bevor die Netflix-Produktion anfing, nahm sich die "It Ain't Me"-Interpretin aufgrund ihrer Gesundheit sogar eine 90-tätige Auszeit vom Showbiz. Sie litt an Depressionen.

Die Serie war ursprünglich als Verfilmung des Romans "13 Reasons Why" von Jay Asher geplant. Selena sollte darin die Hauptrolle spielen, wollte daraus aber eine Serie mit 13 Folgen machen. "Ich mag, dass ich darin nicht vorkomme. Ich wollte, dass es glaubwürdig ist. Wenn ich ein Teil davon wäre, hätte das eine ganz andere Diskussion ausgelöst." Wie sie fand, hätte sie nur von dem Plot abgelenkt.

Mit welchem Hollywood-Star der Serien-Held Dylan Minette große Ähnlichkeit hat, erfahrt ihr im Video:

Selena Gomez am Set von "Tote Mädchen lügen nicht"Beth Dubber/Netflix
Selena Gomez am Set von "Tote Mädchen lügen nicht"
Selena Gomez, Mandy Teefey und Jay Asher bei einem TV-Presse-Event in New YorkMarion Curtis / Netflix
Selena Gomez, Mandy Teefey und Jay Asher bei einem TV-Presse-Event in New York
Selena Gomez vor einem "13 Reasons Why" WerbeplakatInstagram / selenagomez
Selena Gomez vor einem "13 Reasons Why" Werbeplakat


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de