War dieser Kommentar rassistisch? Rumäniens Ex-Tennis-Champ Ilie Nastase hat vergangene Woche beim Playoff-Heimspiel im Fed Cup scheinbar gegen Tennisstar Serena Williams (35) und ihr ungeborenes Baby gefeuert. Das behauptet zumindest die Spielerin selbst, die sich jetzt zu Wort meldete.

Während einer Interview-Frage bezüglich Serenas Schwangerschaft, soll Illie Nastase im Hintergrund deutlich hörbar gesagt haben: "Schauen wir mal, welche Farbe es hat. Schokolade mit Milch?“, so Bild Online. Dabei habe sich der Coach auf die Tatsache bezogen, dass die Afroamerikanerin ein Kind von ihrem weißen Verlobten Alexis Ohanian (34) erwartet. Noch auf demselben Event, soll der 70-Jährige die Spielerinnen Johanna Konta und Anne Keothavong als "Schlampen" bezeichnet haben, so The Independent. Daraufhin habe er laut Bild.de klargestellt: "Ich bereue und bedauere gar nichts. Die können mich ins Gefängnis stecken – ist mir egal."

Auf ihrem Instagram-Account teilte Serena jetzt mit, dass sie sich davon nicht unterkriegen lasse. "Du kannst mit deinen Worten auf mich schießen, versuchen, mich mit deiner Gehässigkeit zu vernichten. Aber ich werde, so wie Luft, immer wieder aufsteigen“. Nichts könne sie davon abhalten, mit Liebe, Licht und einer positiven Einstellung an die Dinge heranzugehen - schon gar nicht "ein Mensch wie Ilie Nastase".

Mehr Infos über die erfreulichen Baby-News gibt's im Video!

Serena Williams und Alexis Ohanian bei der Royal Wedding auf Schloss Windsor
IAN WEST/AFP/Getty Images
Serena Williams und Alexis Ohanian bei der Royal Wedding auf Schloss Windsor
Venus und Serena Williams, Schwestern und Tennis-Profis
Getty Images / Harry How
Venus und Serena Williams, Schwestern und Tennis-Profis
Prinz William und Herzogin Kate mit Prinz George und Prinzessin Charlotte
Chris Jackson/Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate mit Prinz George und Prinzessin Charlotte
Wie schlimm findet ihr den Kommentar gegen Serena?1032 Stimmen
773
Einfach widerlich!
259
War doch sicher scherzhaft gemeint, oder?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de