Jetzt machen sie ernst. 2012 veröffentlichte ein französisches Magazin Fotos von Kate (35) und Prinz William (34), auf denen die Herzogin oben ohne zu sehen war. Die Paparazzi-Pics entstanden während eines Urlaubs in Frankreich. Die Nacktfotos sorgten für einen Riesenskandal im britischen Königshaus, das Paar verklagte die Zeitschrift. Nach einigen Verzögerungen stehen die Parteien nun endlich vor Gericht.

Der Prozess startete jetzt in einem Pariser Vorort. Kate und William fordern 1,5 Millionen Euro Schadensersatz von der französischen Closer, wie der Mirror berichtete. Vor Gericht stehen die Chefredakteurin, der CEO des Verlagshauses sowie zwei Fotografen, die die Bilder gemacht haben sollen. Ihnen wird Verletzung der Privatsphäre und Mittäterschaft vorgeworfen. Die wiederum behaupten, keinen Schaden angerichtet zu haben, da die Pics "in keiner Weise schockierend" gewesen wären.

Auch die Zeitung La Provence hatte Urlaubsbilder von Wiliam und Kate veröffentlicht, allerdings nicht oben ohne. Auch von ihnen fordern die Royals satte 50.000 Euro.

Erfahrt im Video, wie wild es auf Kates und Williams Hochzeit zuging.

Prinz William und Herzogin KateChris Jackson / Staff (Getty)
Prinz William und Herzogin Kate
Prinz William und Herzogin Kate bei einem Charity-Event in LondonStephen Pond
Prinz William und Herzogin Kate bei einem Charity-Event in London
Herzogin Kate und Prinz William bei einer Gedenkfeier in FrankreichSplash News
Herzogin Kate und Prinz William bei einer Gedenkfeier in Frankreich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de