Hat sie das "Mama-Weh" schon gepackt? Daniela Katzenberger (30) tourt gerade mit ihrem neuen Buch durch Deutschland. Töchterchen Sophia Cordalis (1) ist währenddessen mit Papa Lucas (49) zu Hause auf Mallorca geblieben. Aber vermisst die Kleine ihre Mutter nicht?

"Guten Morgen, Mama! Liebe Grüße aus Mallorca", betitelte Lucas seinen aktuellen Facebook-Post. Darauf sieht man, wie er zusammen mit Tochter Sophia ein Fernsehinterview von Daniela schaut. Gebannt blickt die Kleine auf den Bildschirm, auf dem eine Großaufnahme der Mama prangt. Dani, die das Bild teilte, erntete neben Komplimenten für ihre Tochter auch viel Lob für ihre Rolle als Working-Mum: "Du machst das schon richtig, auch wenn es sicher schwer fällt. Aber das Arbeitsmodell alle Termine in eine Woche legen und eine Woche weg sein, dafür aber 3 Wochen 24 Stunden mit den Lieben zu verbringen ist beneidenswert. Ich würde es genauso machen", kommentierte eine Userin.

Aber auch Kritik wurde laut: "Schon so lange ohne ihre Tochter. Mir als Mutter würde es das Herz in tausend Stücke zerreißen. Das Bild wirkt auf mich unbeschreiblich traurig." Was meint ihr? Ist das Foto wirklich traurig, weil Daniela gerade arbeiten muss und nicht bei ihrer Familie sein kann? Oder findet ihr das in Ordnung? Stimmt ab!

Wie sehr Dani zurzeit mit ihrer Schwester Jenny (24) leidet, seht ihr im Video:

Lucas Cordalis und Sophia CordalisInstagram / danielakatzenberger
Lucas Cordalis und Sophia Cordalis
Daniela Katzenberger, AutorinInstagram / danielakatzenberger
Daniela Katzenberger, Autorin
Lucas Cordalis und Sophia CordalisInstagram / lucascordalis
Lucas Cordalis und Sophia Cordalis
Findet ihr das Bild traurig, weil Daniela nicht bei ihrer Tochter ist?1741 Stimmen
353
Ja total! Daniela sollte mal wieder zu ihrer Tochter zurück!
1388
Nein, nicht wirklich! Schließlich muss Daniela auch mal arbeiten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de