Die britischen Royals in tiefer Trauer! Montagnacht starben 22 Menschen bei einem Terroranschlag, als sich ein Selbstmordattentäter kurz nach einem Ariana Grande-Konzert in der Manchester Arena in die Luft sprengte. 59 weitere Besucher, darunter Erwachsene und viele Kinder, wurden verletzt. Am Dienstag meldeten sich nun Queen Elizabeth II. (91) und Prinz Charles (68) rührend zu Wort.

"Ich weiß, dass ich für alle spreche, wenn ich mein tiefstes Mitleid für alle ausdrücke, die von diesem schrecklichen Ereignis betroffen sind. Ganz besonders die Familien und Freunde derer, die verstorben oder verletzt sind", hieß es laut britischem Königshaus in einem Statement, das von Queen Elizabeth II. unterschrieben wurde. Mit ihrer Beileidsbekundung möchte sie sich vor allem bei allen Beteiligten bedanken, die den Opfern schnellstmöglich zur Hilfe eilten: "Ich bin über die Art der Manchester beeindruckt, die mit Menschlichkeit und Mitgefühl im Rahmen dieser barbarischen Tat reagiert haben", erklärte sie weiter.

Auch Prinz Charles drückte sein tiefstes Bedauern aus: "Worte können nicht angemessen ausdrücken, durch was die vielen Familien in dieser schweren Zeit gehen müssen", hieß es in seiner Erklärung.

Die britische Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palastes
Chris Jackson/Getty Images
Die britische Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palastes
Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George und Prinz William
Chris Jackson/Getty Images
Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George und Prinz William
Frankie und Ariana Grande 2011
Jason Merritt / Getty Images
Frankie und Ariana Grande 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de