Bei einem Selbstmordattentat kurz nach einem Konzert von US-Sängerin Ariana Grande (23) kamen am 22. Mai in Manchester 22 Menschen ums Leben, 59 weitere wurden verletzt. Mit einer Zugabe soll die Musikerin viele Menschen vor dem Anschlag gerettet haben!

Nach der Show habe sich die 23-Jährige überreden lassen, ihren Song "Dangerous Woman" ein weiteres Mal zu performen. "Wenn Ariana keine Zugabe gegeben hätte, bin ich sicher, dass noch viele weitere Menschen im Foyer gewesen wären, wo die Bombe detonierte, und mehr Menschen wären verletzt worden", berichtete nun Annemarie McNally, die das Konzert mit ihrer 13-jährigen Tochter besucht hatte, gegenüber Daily Star. Durch die zusätzliche Nummer seien die meisten Fans noch in der Konzerthalle geblieben, anstatt direkt zum Ausgang zu gehen.

Ariana verließ die Multifunktionshalle in der britischen Stadt wenige Minuten nach ihrer Zugabe und blieb unverletzt. Nur ein paar Stunden nach dem Attentat richtete sie sich via Twitter an ihre Fangemeinde: "Ich bin am Boden zerstört. Aus tiefstem Herzen tut es mir so, so leid. Mir fehlen die Worte." Ihr Konzert am Donnerstag in London hat die "Side to Side"-Interpretin daraufhin abgesagt und ist mittlerweile wieder in den USA.

Mehr zum Konzert in Manchester gibt's im angehängten Video:

Polizisten nach dem Terroranschlag in Manchester ArenaDavid Sims/WENN.com
Polizisten nach dem Terroranschlag in Manchester Arena
Ariana Grande in New YorkAngela Weiss/AFP/Getty Images
Ariana Grande in New York
Eltern in Sorge nach dem Manchester AnschlagChristopher Furlong / Getty Images
Eltern in Sorge nach dem Manchester Anschlag


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de